Zum Inhalt
News / Presse / Events / Pressemeldungen / Neuer Zertifizierungs-Standard...
02.02.2017

Neuer Zertifizierungs-Standard für Qualitätsfachpersonal

Einheitliche europäische Richtlinien

Ein neuer, kompetenzbasierter Standard für Europa vereinheitlicht die Zertifizierung von Qualitätsbeauftragten und -managern sowie Auditoren. Mit dieser Richtlinie gibt es erstmals klare Anforderungen an das Qualitätsfachpersonal. Quality Austria ist derzeit die einzige danach anerkannte Zertifizierungs- und Trainingsorganisation in Österreich, die Weiterbildungen nach diesem Standard anbietet.

Europaweiter Standard

Für die Zertifizierung von Qualitätsfachpersonal gab es bisher keine europaweit einheitlichen Richtlinien. Das ändert sich jetzt: Mit der Anerkennung des Programms für Qualitätsfachpersonal (EOQ COS / CS 9000) der EOQ (European Organisation for Quality) gibt es für Personenzertifizierungsstellen nun einen europäischen Standard. Im Jänner 2017 anerkannt, kann Qualitätsfachpersonal in ganz Europa auf Basis des EOQ-Programms zertifiziert werden. Als österreichischer Vertreter der EOQ ist die Quality Austria wesentlich an der Entwicklung der EOQ-Zertifizierungsprogramme beteiligt gewesen. 

„Wir haben seit 2007 an diesem Projekt entscheidend mitgewirkt und sind in Österreich die Einzigen, die auf Basis dieses Schemas akkreditierte Zertifizierungen anbieten können. Das zeigt die Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit unserer Entwicklungsarbeit“, erklärt Konrad Scheiber, CEO der Quality Austria, und ergänzt: „Als nationales Sprachrohr für Qualität können wir als Quality Austria die Ergebnisse nutzenstiftend für den Wirtschaftsstandort Österreich einbringen.“ Interessierte Personen und Unternehmen in Österreich können die neuen Bildungs- und Zertifizierungsangebote durch die Quality Austria nutzen.

Sicherheit und Kompetenznachweis – über Ländergrenzen hinweg

Mit dem EOQ-Programm gibt es klare Anforderungen an die Personen und an den Zertifizierungsprozess. Zertifizierte Personen können ihre Kompetenz als Qualitätsbeauftragte, -manager oder Auditor gegenüber Dritten europaweit nachweisen. Damit hebt sich dieses Programm maßgeblich von jenen ab, die nur durch eine einzelne Ausbildungsorganisation oder in einem Land verankert sind. Darüber hinaus können Zertifizierungsstellen ein harmonisiertes, hochwertiges und geprüftes Schema zur Zertifizierung von Fachpersonal nutzen. Organisationen erhalten eine Bestätigung, dass das von ihnen eingesetzte Qualitätsfachpersonal über eine aktuelle und umfassende Expertise verfügt.  

Bei der Entwicklung des EOQ-Programms wurden zahlreiche Interessensgruppen eingebunden: Zertifizierte Personen, Unternehmen, Weiterbildungsorganisationen, nationale Zertifizierungsstellen und die EA als Dachverband der europäischen Akkreditierungsstellen haben an dem neuen Standard mitgearbeitet.

Download