Risk, Security and Compliance

Lehrgangsreihe Asset Management RAM

Die ISO 55001 legt die Anforderungen für Aufbau, Einführung, Aufrechterhaltung und Verbesserung eines Managementsystems für Asset Management fest. Diese internationale Norm kann für alle Arten von Assets (z. B. Maschinen, Industrieanlagen, Infrastruktureinrichtungen und Gebäude bis hin zur Reputation) angewandt und in Organisationen jeder Größe implementiert werden.

Der Lehrgang basiert auf der High Level Structure und die Asset Management-Inhalte können direkt in bestehende Managementsysteme nach ISO 9001 oder ISO 14001 oder ISO 45001 usw. integriert werden, aber auch alleine als Asset Management bestehen und nutzbringend angewandt werden.

Berufsbild Risikobeauftragte*r

Risikobeauftragte können operative Risiken für die Organisation systematisch beurteilen sowie behandeln und verfügen dabei über ein fundiertes Risikogrundverständnis. Sie kennen den Risikomanagementprozess, Basismethoden der Risikoidentifikation, -analyse und -bewertung und können diese anwenden. Präventives Risikomanagement wird dabei ebenso behandelt wie betriebliche Kontinuität. Darüber hinaus werden die wichtigsten Rahmenbedingungen grundlegend vermittelt.

Berufsbild Asset Manager*in

Asset Managerinnen und Manager verfügen über die die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um ein Asset Managementsystem nach ISO 55001 im Unternehmen aufzubauen und zu verbessern sowie seine Aspekte in die bestehenden Prozesse zu integrieren. Die Methoden zur Bewertung und zum Managen von Kosten-, Risiko- und Leistungsaspekten für jedes Asset (z. B. Maschinen, Industrieanlagen, Infrastruktureinrichtungen und Gebäude bis hin zur Reputation) sind ihnen bekannt und können angewandt werden. Sie werden in die Lage versetzt, Lebenszyklen und Nutzungsdauer optimal zu planen und ihre Betriebsanlagen effizienter zu betreiben.

Struktur der Lehrgangsreihe

Book this course row
Important advantages yielded by quality management systems in building industry ·Defects of execution will be reduced. ·Repetitive failures (which may be made on other building sites or by other employees) will be prevented. ·The amount of rework necessary during construction will be reduced. ·Interface problems with clients, planners, subcontractors, suppliers, public authorities, etc., will be reduced. ·Clear and fixed filing systems and standardized forms (in a low number) help to systematically furnish evidence and important documents (often many years later). Thanks to this, evidencing due diligence in liability issues will be made easier and accelerated.
Manager*in
Book this course group

Save up to

-50%

Save money!

The qualityaustria bonus system includes bonuses for system and product certification and is being updated every year. We are happy to provide you with more detailed information regarding your possible savings – please do not hesitate to contact us directly for a personal offer.

Our experts

Impartial. Competent. Trustworthy.

Team

Mr. Eckehard Bauer, MSc

Executive Vice President Business Development Safety Management, Business Continuity, Risk, Security, Compliance and Transport

Network partner

Mr. Erich Birgmayer, MSc

Network partner, Product Expert Trainings Asset and Safety Management

Network partner

Mr. Martin Fridl

Network partner, Product Expert Compliance and Anti-bribery management systems

Team

Mr. Klaus Weitmann

Business Development Safety Management, Business Continuity, Risk, Security and Transport

+43 732 34 23 22