Zum Inhalt

HACCP-Systeme kritisch prüfen und optimieren

Nicht nur der Gesetzgeber, sondern auch zahlreiche Lebensmittelsicherheitsstandards fordern die wirksame Implementierung von Eigenkontrollsystemen nach den Grundsätzen von HACCP sowie eine gewissenhafte Schulung aller Mitglieder des HACCP-Teams. Im Zuge dieser Veranstaltung werden nicht nur die erforderlichen theoretischen Grundkenntnisse vermittelt, sondern die Teilnehmer auch angeregt, das unternehmensspezifische, bestehende System kritisch zu hinterfragen und zu optimieren. Neben neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Änderungen in der Gesetzgebung sind sämtliche unternehmensinterne Veränderungen, die Auswirkung auf die Produktsicherheit haben könnten, im Zuge der Weiterentwicklung des HACCP-Systems zu berücksichtigen.

 

Keine

 

Mitglieder des HACCP-Teams und alle Mitarbeiter, die für die Produktsicherheit und -legalität verantwortlich sind, insbesondere Mitarbeiter aus Beschaffung, Qualitätssicherung, Technik und Produktion.

 

  • HACCP nach den Grundlagen des Codex Alimentarius
  • Kritische Prüfung des betriebsinternen HACCP-Konzepts und Ableiten von erforderlichen Verbesserungsmaßnahmen
  • Anforderungen an das HACCP-Konzept aus Sicht des Gesetzgebers und einschlägiger Lebensmittelsicherheitsstandards
  • Verifizierung des HACCP-Konzepts - wie wirksam ist das System?
  • Motivation der Mitarbeiter und Bewusstseinsbildung: wie gelingt es, das System am Leben zu erhalten?
  • Praktische Übungen und Erfahrungsaustausch

 

Termine

Datum Ort Teilnahmegebühren
(exkl. 20% MwSt.)
07.10.2019 bis
07.10.2019
Hotel Stefanie Taborstraße 12 1020 Wien
Preis € 632.00
Für eine Anmeldung bitte einen der obenstehenden Termine auswählen.
HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass hierbei Abweichungen zum neuen Kursprogramm in der inhaltlichen Gestaltung sowie bei Teilnahmegebühren auftreten können.
Zum Anmelden bitte einen Termin auswählen