Zum Inhalt

Lehrgangsreihe Risikomanagement im Gesundheitswesen RMGW

Referenz:40034

Mittelpunkt der Lehrgangsreihe

Im Mittelpunkt der Lehrgangsreihe stehen das operative Risikomanagement und die operative Umsetzung. Aufgrund der metho...

Mittelpunkt der Lehrgangsreihe

 

Im Mittelpunkt der Lehrgangsreihe stehen das operative Risikomanagement und die operative Umsetzung. Aufgrund der methodischen Nähe zu den Managementsystemen Qualität, Umwelt sowie Sicherheit stellt die Ausbildung zum Risikomanager eine wertvolle Ergänzung dar. Risikomanagement ist eine Querschnittsaufgabe, die die Aktivitäten der gesamten Organisation betrachtet, insbesondere den Bereich Patientensicherheit. Die nachhaltige Sicherung der Patientenbetreuung durch die Beherrschung der vorhandenen Risiken ist vorrangiges Ziel. Zusätzlich leistet Risikomanagement einen wesentlichen Beitrag zum Nachweis der Sorgfaltspflicht, die jedem Leiter einer Einrichtung im Gesundheitswesen (Krankenhaus, Pflegeeinrichtung,...) gesetzlich auferlegt ist.

 

Berufsbilder

Berufsbild Risikobeauftragter im Gesundheitswesen Risikobeauftragte im Gesundheitswesen verfügen über die notwendigen ...

Berufsbilder

 

Berufsbild Risikobeauftragter im Gesundheitswesen

 

Risikobeauftragte im Gesundheitswesen verfügen über die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten bezogen auf die wesentlichen Rahmenbedingungen des Risikomanagements, die Möglichkeit der Integration des Risikomanagements in bestehende Managementsysteme sowie die Ablaufschritte des Risikomanagementprozesses. Sie verfügen dabei über ein umfassendes Verständnis über die Grundlagen des Risikomanagements, die rechtlichen und normativen Rahmenbedingungen des Risikomanagements, die wichtigsten Methoden und Instrumente des Risikomanagements sowie die praktische Anwendung von Methoden der Risikobeurteilung, -bewertung, -überwachung, -berichtslegung und -kommunikation.

 

Berufsbild Risikomanager im Gesundheitswesen

 

Risikomanager im Gesundheitswesen verfügen über die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um allgemeine und spezifische Risiken für Organisationen im Gesundheitswesen systematisch zu erkennen und zu beurteilen sowie Maßnahmenpläne zur Risikoabwehr oder -vermeidung zu entwickeln und umzusetzen. Sie verfügen dabei über ein umfassendes operatives und systematisches Risikoverständnis, kennen die wichtigsten Rahmenbedingungen sowie Methoden und Instrumente und sind in der Lage, operatives Risikomanagement in die Managementprozesse systematisch zu integrieren.

 

Struktur der Lehrgangsreihe