Zum Inhalt
News / Presse / Events / Pressemeldungen

Pressemeldungen

 
107 Einträge | 22 Seiten

Eine kritische aber gleichsam konstruktive Herangehensweise herrschte beim 5. qualityaustria Umwelt- und Energieforum am Donnerstag, den 29. November im Haus der Musik in Wien. Unter dem Veranstaltungsmotto „Stellen wir die richtigen Weichen“ wurden Versuche mit strombetriebenen Oberleitungs-LKW vorgestellt, ein Leuchtturmprojekt zur Herstellung von grünem Wasserstoff präsentiert und die Ziele von Österreichs Klima- und Energiestrategie #2030 auf ihre Praxistauglichkeit bewertet. Zudem erklärten Experten, wie es mittels Energiemanagementsystemen möglich ist, Einsparungs- und Verbesserungspotentiale aufzudecken.


Rund 1200 Großunternehmen sind in Österreich dazu verpflichtet entweder alle vier Jahre ein externes Energieaudit durchzuführen oder ein internes Energiemanagementsystem zu implementieren und zertifizieren zu lassen. Durch die Revision der Energiemanagementnorm ISO 50001:2018 verlieren diese Zertifikate schon bald ihre Gültigkeit und müssen erneuert werden. Der Quality Austria wurde nun als erste Zertifizierungsstelle Österreichs von der „Akkreditierung Austria“ die Fachkompetenz in der revidierten Norm 2018 bescheinigt. Dadurch ist sie bereits jetzt dazu berechtigt für die neue Version Zertifikate auszustellen.


„Wie ‚VUCA‘ ist unsere Gesundheitswelt?“, lautete das Motto des 12. qualityaustria Gesundheitsforums am Donnerstag in der Wolke 19 im Wiener Ares Tower, das sich den immer schwieriger werdenden Rahmenbedingungen in der Branche widmete. Experten zeigten Lösungsansätze für den Mangel an Ärzten- und Pflegepersonal in Österreich, diskutierten die Vor- und Nachteile der neuesten Gadgets und Apps in der Medizin und präsentierten Best Practice-Modelle aus anderen Ländern. Ein Apotheker, der im Vorjahr als bester Arbeitgeber ausgezeichnet wurde, schilderte zudem den richtigen Umgang mit den eigenen Mitarbeitern.


Im ersten Halbjahr 2018 wurden in Österreich rund 250 Anlassfälle für KFZ-Rückrufe gemeldet. Hinzu kommen zahlreiche Warnungen und Rückrufe für Lebensmittel, Spielzeug und andere Produkte. Ursache dafür sind zum Beispiel Aflatoxine, Glasfragmente, Metallstücke. Was auf den ersten Blick wie eine „Liste des Grauens“ anmutet, ist in Wahrheit auch eine Folge des gestiegenen Verantwortungsbewusstseins der Unternehmen. Denn die Initiative für die Rückrufe geht vielfach von den Herstellern selbst aus und nicht von den Behörden. Tatsächlich ist die Produktsicherheit heute so hoch wie nie zuvor. Experten der Quality Austria erklären anlässlich des Weltqualitätstages am 8. November, wie und wo Qualitätsmängel entstehen können und wie sich diese verhindern lassen.


Das Rennen um den bedeutendsten Preis, der in Europa für Unternehmensqualität vergeben wird, ist entschieden. Acht Finalisten aus der ganzen Welt waren zuletzt noch im Rennen, darunter zwei aus Österreich. Am Ende konnte Infineon Technologies Austria mit Hauptsitz in Villach die unabhängige und international besetzte Jury am meisten überzeugen. Ausgezeichnet wurde auch das Wiener Unternehmen VAMED-KMB. Die Preisverleihung erfolgte vor 450 Gästen im Rahmen einer Gala in den Wiener Sophiensälen. Als Gastgeber fungierten EFQM sowie Österreichs führendes System- und Produktzertifizierungsunternehmen Quality Austria.


107 Einträge | 22 Seiten