Zum Inhalt

News

 
483 Einträge | 97 Seiten

Das Thema der verwaltungsstrafrechtlichen Verantwortung sollte Bestandteil des risikobasierten Denkens von Geschäftsführern sein. Managementsysteme können Geschäftsführer bei einer diesbezüglichen Risikominimierung unterstützen.


Die revisionierten Normen ISO 9001 für die Zertifizierung von Qualitätsmanagementsystemen und die internationale Umweltmanagementnorm ISO 14001 können noch bis September 2018 verlängert werden – dann andernfalls verlieren sie ihre Gültigkeit. Daher ist es höchste Zeit umzusteigen! Dr. Anni Koubek, Prokuristin Innovation und Business Development Qualität, Quality Austria, sieht im Umstieg auf die adaptierte Norm die Chance, in einer zunehmend komplexen, anspruchsvollen und dynamischen Umgebung, erfolgreich zu sein.


Im Sommer steigen nicht nur die Temperaturen, auch das Unfallrisiko nimmt zu. Die hohen Temperaturen können bei Menschen Konzentrationsschwäche, Müdigkeit und Kreislaufprobleme verursachen. Diese Risiken gilt es zu minimieren und hier ist auch der Arbeitgeber gefordert. Er muss technische, organisatorische und wenn notwendig personenbezogene Maßnahmen treffen, um die Belegschaft vor den Hitzerisiken zu schützen.


Unter dem Motto „Zukunftsreise ins Jahr 2030“ lichteten Experten und Visionäre aus verschiedensten heimischen Organisationen am 25. Juni 2018 den Anker und tauchten ein in das Qualitätsmanagement der Zukunft. Ausgangspunkt für diese Zukunftsexpedition war keine gewöhnliche Location – passend zum Thema fand der Kick-off bei einer Donauschifffahrt auf der MS „Linzerin“ statt.


In diesem Teil steht die Qualitätsplanung im Mittelpunkt der Artikelserie Qualität smart managen, dabei werden folgende Fragen beantwortet:

  • Was ist der Nutzen von Qualitätsplanung?
  • Was gilt es bei der Qualitätsplanung zu beachten?
  • Wie wird die Qualitätsplanung durchgeführt und dokumentiert?


483 Einträge | 97 Seiten