Zum Inhalt
News / Presse / Events / News / Österreichs Qualitäts-Champion...
15.09.2016

Österreichs Qualitäts-Champion/-Talent 2015

Die Quality Austria verleiht seit 2015/2016 die zwei Auszeichnungen "Österreichs Qualitäts-Champion/-Talent" auf Basis der Entscheidung einer unabhängigen Fachjury und den Richtlinien der EOQ.

Im Zuge des 22. qualityaustria Forums wurden am 17. März 2016 in Salzburg die Gewinner im feierlichen Rahmen ausgezeichnet!

Österreichs Qualitäts-Talent 2015:

Oliver Moser, MSc

Österreichs Qualitäts-Champion 2015:

Priv.-Doz. Mag. Dr. Gerald Sendlhofer

Wir freuen uns, dass wir die beiden Gewinner für ein Interview gewinnen konnten.

Heute erfahren wir, was sich im letzten halben Jahr seit der Auszeichnung bei beiden getan hat!

Österreichs Qualitäts-Champion 2015

Quality Austria (QA): Sehr geehrter Herr Dr. Sendlhofer, wie ist es Ihnen in den letzten Monaten nach Ihrer Auszeichnung ergangen?

Dr. Gerald Sendlhofer (GS): Die Auszeichnung zum Österreichischen Qualitätschampion hat mich, das Team der Stabsstelle QM-RM und die Krankenhausleitung bis zum KAGes-Vorstand sehr gefreut. Diese Auszeichnung war dann in weiterer Folge natürlich Ansporn, auch im Europäischen Kontext mit dem Thema „Patientensicherheit“ ins Finale zu gelangen. Nach der Übersetzung der Bewerbungsunterlagen ins Englische begann das Warten. Ich kann mich erinnern, dass während eines Auslandsaufenthaltes in Schweden die Nachricht kam, dass ich das Finale zum European Quality Leader Award erreicht habe.

QA: Wir gratulieren ganz herzlich zum Gewinn des European Quality Leader Awards! Wie war die Stimmung in Helsinki? Konnten Sie sich interessante Anregungen mit nach Hause nehmen?

GS: Helsinki war eine Reise wert. Nach der Präsentation des eingereichten Projektes vor der Jury und weiteren Interessierten und der Präsentation der beiden weiteren Finalisten gab es am Abend in festlichem Rahmen die Bekanntgabe der Jury-Entscheidung. Die Jury befand, dass alle drei Finalisten den European Quality Award erhalten sollen. Es war auch zum ersten Mal, das ein Projekt aus dem Gesundheitswesen mit dieser Auszeichnung versehen wurde. Abseits dieser spannenden Erfahrung war der Kongress sehr interessant ausgerichtet. So erfuhr man von einem führenden ehemaligen Balletttänzer, mittlerweile Leiter der Finnischen Ballettschule, welche Führungsqualitäten es braucht und wie  Mitarbeiter die Motivation finden, um an der Spitze mitmischen zu können. Welchen Einfluss die Digitalisierung bereits im Alltag einnimmt, wurde vom Autor des Buches „Vaporized“, Robert Tercek, auf faszinierende und packende Art dargestellt. Spannend war auch das Interview mit Edward Snowden.

QA: Vielen Dank für diesen Einblick, Herr Sendlhofer. Abschließend noch eine Frage im Hinblick auf den laufenden Wettbewerb zur Auszeichnung des nächsten Qualitäts-Champions. Welche Ratschläge können Sie den diesjährigen Teilnehmern mit auf den Weg geben?

GS: Ich kann nur allen raten, sich zu bewerben. Jede Initiative, die einen Beitrag zur Steigerung der Qualität leisten kann, soll bekannt gemacht werden. Die wertvolle Arbeit im Qualitäts- oder Risikomanagement wird dadurch in das Licht gerückt, das es verdient.
Qualitätsmanager wissen, wie Qualität definiert ist, daher wünsche ich allen Teilnehmern alles Gute und freue mich, am 23. qualityaustria Forum meinen Nachfolger kennenzulernen.


QA: Vielen Dank – wir freuen uns, Sie beim 23. quality
austria Forum wieder begrüßen dürfen.

Österreichs Qualitäts-Talent 2015

QA:  Sehr geehrter Herr Moser, jetzt sind bereits ein paar Monate seit ihrem Gewinn vergangen – wie haben Sie das 22. qualityaustria Forum und die Preisverleihung im Rückblick erlebt?

Oliver Moser, MSc (OM): Es war meine erste Teilnahme bei einem qualityaustria Forum und ich war sehr überrascht von der großen Besucherzahl und der Qualität der einzelnen Vorträge. Ich hatte Gelegenheit Ideen für meinen Alltag als Qualitätsmanager zu sammeln und habe Bekannte aus meinen früheren Studien getroffen. Kurzum: ein gelungenes, lohnendes Event und ich werde das Forum in Zukunft sicher regelmäßig besuchen. Die Preisverleihung selbst ist schon etwas sehr Besonderes. Wenn man sein Video auf der großen Leinwand sieht, der eigene Name von der Moderatorin verkündet wird und man schließlich vor über 900 Profis seines Arbeitsgebietes die Urkunde verliehen bekommt – diese Anerkennung fühlt sich unbeschreiblich gut an.

QA: Von einem Rückblick zu einem Ausblick – was sind die nächsten Ziele, die sich das österreichische Qualitäts-Talent 2015 gesteckt hat?

OM: Ich werde mit Oktober in die Position als Qualitäts- und Prozessmanager bei einem mittelständischen Unternehmen der Gebäude- und Nachrichtentechnik in Wien wechseln. Entsprechend gilt es für mich das Unternehmen, die Branche und insbesondere die Arbeitsweise projektorientierter Organisationen kennenzulernen. Eine meiner ersten Aufgaben wird die Adaptierung des bestehenden Qualitätsmanagementsystems an die Anforderungen der neuen ISO 9001:2015. Von dieser neuen Herausforderung abgesehen steht natürlich der Abschluss meines Studiums am Plan.  

QA: Haben Sie Ihren Bildungsgutschein bereits eingelöst bzw. sich für ein Trainingsangebot entschieden?

OM: Ich habe mich sehr über den Bildungsgutschein gefreut, habe mich jedoch dazu entschieden mich vorerst auf mein Studium zu konzentrieren. Den Gutschein werde ich nach meinem Abschluss einlösen und sehr wahrscheinlich wird es ein Training zum Thema Audits.

QA:  Vielen Dank für Ihre Zeit, Herr Moser. Abschließend noch eine Frage im Hinblick auf den laufenden Wettbewerb zur Auszeichnung des nächsten Qualitäts-Talents. Welche Ratschläge können Sie den diesjährigen Teilnehmern mit auf den Weg geben?

OM: Auf jeden Fall sollte man die Chance, die dieser Wettbewerb bietet, nutzen. Die Teilnahme ist einfach und unkompliziert, aber man sollte dennoch genügend Zeit in die Bewerbungsunterlagen investieren und sein Projekt umfassend darstellen. Aus der Bewerbung sollte ersichtlich sein, wie vorgegangen wurde, welcher Nutzen generiert und was aus Problemen beziehungsweise eigenen Fehlern während des Projektes gelernt wurde.

QA:  Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg mit Qualität!

Sind Sie Österreichs nächster Qualität-Champion oder das nächste Qualitäts-Talent?


Folgen Sie dem Rat der Gewinner und melden Sie sich gleich an!
Deadline der Einreichung für Qualitäts-Champions:
15. November 2016
Deadline der Einreichung für Qualitäts-Talents:
06. Jänner 2017


Weitere Informationen