Zum Inhalt
News / Presse / Events / News / Zu Gast bei Max – Automotive
01.03.2017

Zu Gast bei Max – Automotive

Michael Dragosits im Interview

Liebe Leser!

Mein Name ist Max Quality und ich werde Sie die nächsten Monate durch die Produktbereiche des Quality-Hauses führen und Sie mit Updates unserer Experten versorgen.
Diesen Monat betreten wir den Raum "Automotive" – Ich freue mich, dass Sie dabei sind!

Im Gespräch mit Max Quality

Max:  Als begeisterter Autofahrer freue ich mich heute besonders auf meinen Gast – Michael Dragosits, herzlich willkommen! Du bist in der Quality Austria für den Bereich Automotive verantwortlich, kannst du uns kurz etwas zu deiner Person erzählen?

Michael Dragosits (MD): Hallo Max! Vielen Dank für die Einladung. Ich bin 42 Jahre alt, verheiratet und habe mit meiner Frau 2 Kinder. Seit 2013 bin ich bei der Quality Austria angestellt und als Prokurist verantwortlich für das Branchenmanagement Automotive. Zuvor war ich 18 Jahre im Qualitätsmanagement tätig (davon 15 Jahre bei Magna in der automobilen Zulieferindustrie). Vor 5 Jahren, also 2012, habe ich die berufsbegleitende MSc-Ausbildung „General Quality Management“ abgeschlossen. Damit ich bei meiner Auditoren-Kollegenschaft „mitreden“ kann, bin ich natürlich auch ein von der IATF zugelassener Zertifizierungsauditor.

Max: Automobilhersteller sind in letzter Zeit teilweise nicht gut weggekommen, seien es (Abgas-)Skandale oder Rückrufaktionen… wie passt diese aktuelle Situation mit den hohen Standards der Branche im Qualitätsmanagement zusammen?

MD: Du hast Recht. In den Medien kommen einige Automobilhersteller zum Thema Abgaswerte nicht gut weg. Daher ist es von großer Bedeutung, dass hier eine lückenlose Aufklärung stattfindet und somit das Vertrauen wieder gesteigert wird. Letztendlich erhoffe ich mir aber einen möglichst raschen Umstieg auf umweltfreundlichere bzw. emissionsfreie Antriebssysteme.

Die Rückrufaktionen zeigen, dass die Behörden und auch das Marktbeobachtungssystem der Automobilhersteller sehr leistungsfähig sind. Die große Anzahl der Rückrufe ist sicherlich auch auf die Modulbauweise von den Autos zurückzuführen. Dabei sind gleiche oder ähnliche Teile in mehreren Modellen enthalten. Man darf auch die Komplexität des Autos und die Anzahl der Autos auf der Straße nicht vergessen.

Max: Wie bewertest du die zukünftige Entwicklung der Branche? Wird es einen grundsätzlichen Wandel im Qualitätsmanagement der Industrie geben? Oder wäre das übertrieben?

MD: Einen grundsätzlichen Wandel wird es nicht geben. Die IATF (International Automotive Task Force) hat aber mit der Revision der ISO/TS 16949 zur IATF 16949 auf die bevorstehenden Herausforderungen reagiert und die Anforderungen an die zertifizierten Automobilzulieferer weiterentwickelt. Dazu gibt es folgende Schwerpunkte:

  • Anforderungen für sicherheitsrelevante Teile und Prozesse
  • Erhöhte Anforderungen zur Rückverfolgbarkeit
  • Anforderungen für Produkte mit integrierter Software
  • Gewährleistungsmanagement
  • Präzisierung des Unterlieferantenmanagements und der Lieferantenentwicklung
  • Ergänzung von Anforderungen an die Unternehmensverantwortung

Diese neuen Anforderungen sind seit Oktober 2016 veröffentlicht. Als Quality Austria haben wir darauffolgend unsere Trainingsinhalte überarbeitet und bieten seit Jahresbeginn das Seminar „Die neue IATF 16949:2016“ an. Damit wollen wir unsere Kunden beim Umstieg auf die IATF 16949 unterstützen.

Max:  Lieber Michael, danke für die Einblicke in eine spannende Branche! Möchtest du uns abschließend noch verraten, welches Auto du selbst fährst und nach welchen Gesichtspunkten du es ausgewählt hast?

MD:  Gerne! Einen VW Passat Variant. Es musste ein Kombi sein, damit wir als Familie genug Platz haben. Der zweite Aspekt war der Verbrauch bzw. die Reichweite. Ich bin viel mit dem Auto unterwegs und habe mich für einen Blue-Motion entschieden. Damit habe ich den Verbrauch um fast 1 Liter pro 100 km reduziert und somit auch einen kleinen Beitrag für die Umwelt geleistet.

Max:  Vielen Dank für das Gespräch!

Zur Person

Ing. Michael Dragosits, MSc
Prokurist Branchenmanagement Automotive
E-Mail

0 Kurs(e) € 0,00
0 Artikel € 0,00
Gesamt (exkl. MwSt.) € 0,00

Kontakte

Herr Ing. Christoph Baumgartner, MSc, MBA

Business Development Automotive

Herr Ing. Michael Dragosits, MSc

Prokurist Branchenmanagement Automotive