Zum Inhalt
News / Presse / Events / News / AQUA Mühle Vorarlberg auf dem ...
08.09.2017

AQUA Mühle Vorarlberg auf dem Excellence-Weg

AQUA Mühle Vorarlberg hat sich im Juli 2017 erneut der EFQM-Validierung der Quality Austria gestellt. Mit drei Verbesserungsprojekten ist es gelungen, die Stufe „Committed to Excellence“ erfolgreich zu meistern.

AQUA Mühle Vorarlberg ist eine gemeinnützige Gesellschaft in Vorarlberg, die sich dem Gemeinwohl, der Region und dem Verbessern der Lebensqualität von Menschen in unserer Gesellschaft verpflichtet. Als innovatives Unternehmen bietet AQUA Mühle ein vielfältiges Angebot an Dienstleistungen aus dem sozialen Sektor an, das beständig an neue Erfordernisse der Gesellschaft angepasst wird. Das Hinführen zur Arbeitsfähigkeit und die Vermittlung von arbeitsuchenden Menschen in den regulären Arbeitsmarkt bilden neben der Betreuung und Begleitung von Menschen mit psychischen Erkrankungen Kernaufträge von AQUA Mühle.

Für die aktive Auseinandersetzung mit dem Qualitätsmanagement innerhalb unserer Organisation dient uns das EFQM-Modell als Grundlage. Im Rahmen der Erlangung der Stufe „Committed to Excellence“ hat AQUA Mühle drei Verbesserungsprojekte eingereicht und erfolgreich abgeschlossen: „Ressourcenmodell“, „Wissensträgerkarten“ und „ProDeMa (Professionelles Deeskalationsmanagement)“.

Das Ressourcenmodell soll Klienten ermöglichen, an allen Arbeitsangeboten von AQUA Mühle teilzunehmen. Diese umfassende Teilhabe ist ein absolutes Alleinstellungsmerkmal von AQUA Mühle in der Vorarlberger Soziallandschaft und bietet eine große Chance für Klienten in ihrer Entwicklung. Im Mittelpunkt stehen die individuellen Ressourcen und Fähigkeiten einer Person, die bestmöglich gefördert werden sollen.

Alle Mitarbeiter bei AQUA Mühle verfügen neben beruflichem Wissen über einen einzigartigen persönlichen Wissensschatz in Form von Interessen, Erfahrungen und besonderen Fähigkeiten. Mit den Wissensträgerkarten wird es möglich, dieses Wissen über eine Datenbank zugänglich und für alle Mitarbeiter einfach auffindbar zu machen. Erhöhte Transparenz und Wertschätzung der Mitarbeiter stehen bei diesem Projekt im Vordergrund.

Professionelles Deeskalationsmanagement (ProDeMa) ist ein umfassendes, patentiertes und praxisorientiertes Präventions-, Handlungs- und Trainingskonzept, das der Sicherheit von Mitarbeiter und Klienten dient. Klienten mit aggressiven oder herausfordernden Verhaltensweisen werden frühzeitig in ihrer inneren Not abgeholt, um Aggressionen durch wertschätzenden Umgang zu vermindern. Das stärkt gleichzeitig die Qualität der bei AQUA Mühle geleisteten Betreuung und Begleitung.

Die drei Verbesserungsprojekte werden in den nächsten Schritten in die Handlungsabläufe der verschiedenen Bereiche von AQUA Mühle Vorarlberg implementiert.

Vorgaben und Anforderungen an die von AQUA Mühle Vorarlberg geleistete Arbeit können sich rasch ändern und stellen die gesamte Organisation und deren Mitarbeiter vor große Herausforderungen. Dementsprechend sind wir gefordert, unsere Prozesse immer wieder zu überdenken, anzupassen, gegebenenfalls zu verbessern sowie neue Abläufe umzusetzen.

Dabei darf nicht außer Acht gelassen werden, dass AQUA Mühle Vorarlberg bestrebt ist, mit dem dafür benötigten Ressourceneinsatz möglichst schonend umzugehen. Die erfolgreich bestandene Validation „Committed to Excellence“ im Juli 2017 bestärkt AQUA Mühle Vorarlberg darin, das Qualitätsmanagement weiterhin auf Grundlage von EFQM und den darin zur Verfügung gestellten Werkzeugen voranzutreiben.

0 Kurs(e) € 0,00
0 Artikel € 0,00
Gesamt (exkl. MwSt.) € 0,00

Kontakte

Frau Mag. (FH) Michaela Drascher, MA

Operationsmanagement Unternehmensqualität (EFQM)

Frau Mag. Nicole Mayer, MSc

Business Development Unternehmensqualität (EFQM)

Herr Dr. Werner Schachner

Netzwerkpartner, Produktexperte Business Excellence / Unternehmensqualität (EFQM)