03. Mai 2022

Welche Neuerungen und Änderungen bevorstehen

IFS Food Version 8 – erste DRAFT Version veröffentlicht

Kurz nach Ablauf der Frist für die verbindliche Umsetzung des IFS Food Version 7 verkündet IFS im April 2022 die erneute Überarbeitung des IFS Food Standards. Die Begründung: der Standard muss an die Revision des Codex Alimentarius und die kommenden Anforderungen der ISO 22003-2 für Produkt- und Prozessstandards angepasst werden.

Darüber hinaus sollen Rückmeldungen der Stakeholder*innen zur Version 7 berücksichtigt, einige Anforderungen sowie das bestehende Bewertungssystem (insbesondere die B-Bewertung) überarbeitet und Klarheit in Hinblick auf einzelne Formulierungen und Regelungen – so auch in Hinblick auf unangekündigte Audits (insbesondere im Falle eines nicht bestandenen Audits) – geschaffen werden.

Änderungen in unterschiedlichen Bereichen zu erwarten

Durch die Überarbeitung soll u. a. sichergestellt werden, dass dem Produktfokus und Prozessansatz noch mehr Bedeutung beigemessen wird. Unter anderem wurden einige Kriterien neu zugeordnet, um den Audit-Trail genauer verfolgen zu können. Vor allem Produkte und damit zusammenhängende (Herstellungs-)Prozesse sollen künftig anhand von risikobasierten Auditstichproben (Produktmustern) noch nachvollziehbarer bewertet werden, sodass im Zuge des Audits möglichst viele Informationen über den Produktionsstandort und dessen Produkte erhalten werden.

Auffallend ist auch, dass „Assessments“ künftig wieder in „Audits“ umbenannt werden sollen. Die bestehende Verpflichtung, dass die Zertifizierungsstelle über Änderungen, die einen Einfluss auf die Erfüllung der Zertifizierungsanforderungen haben könnten, innerhalb von 3 Werktagen zu informieren ist, bleibt aufrecht. Gleichzeitig wurde aber auch die Ergänzung vorgenommen, dass auch Zertifizierungsstellen verpflichtet sind, innerhalb von 3 Werktagen eine Meldung an die IFS Management GmbH vorzunehmen und spätestens 10 Werktage nach Übermittlung der Meldung über die Ergebnisse und den Status der Ursachenforschung berichten müssen.

Neben einer jährlichen Revision des Food Fraud Assessments wird künftig auch – anstatt einer risikobasierten Festlegung – die jährliche Überprüfung aller Anforderungen des IFS Food Standards im Rahmen interner Audits gefordert. Kapitel 6 Food Defence soll gestrichen und im Kapitel 4 integriert werden. Die Anpassungen an den Codex Alimentarius v. a. in Hinblick auf die künftig geforderte Validierung des HACCP-Plans stellen Lebensmittelunternehmen vor weitere neue Herausforderungen.

Ferner ist geplant, dass die IFS Food Doctrine verdichtet und eine neue Software, die die Berichterstattung, insbesondere das Befüllen der Pflichtfelder, vereinfachen soll, eingeführt werden.

Rückmeldungen zum Entwurf erbeten

Derzeit sind alle Stakeholder*innen eingeladen, im Rahmen einer öffentlichen Konsultation Rückmeldung zum Entwurf für die Version 8 zu geben, bevor dieser auf Basis der Ergebnisse dieser Konsultation in den IFS Ausschüssen im Juni finalisiert wird. Darauffolgend sollen dann die nächsten Schritte geplant werden.

Den Entwurf des IFS Food Version 8 (derzeit allerdings nur in englischer Sprache) finden Sie auf der Homepage des IFS.

Ihre Ansprechpersonen

Team

Herr DI Wolfgang Leger-Hillebrand

Prokurist Branchenmanagement Lebensmittelsicherheit

Netzwerkpartner*in

Frau Mag. Elisabeth Voltmer

Netzwerkpartnerin, Produktexpertin Trainings Lebensmittelsicherheit

Weitere News & Events

Immer topaktuell informiert

17. Mai 2022

Staatspreis Unternehmens­qualität 2022: Die Finalist­*innen stehen fest

Mit Excellence nachhaltig Sinn stiften und begeistern

Mehr erfahren
12. Mai 2022

Erstmals Startup-Nachhaltigkeits­preis verliehen

Austrian SDG-Award 2021

Mehr erfahren
04. Mai 2022

Stütze in be­schleunigten Zeiten

Wie ein Managementsystem zu mehr Struktur verhelfen kann

Mehr erfahren
04. Mai 2022

Welche Maßnahmen Sie jetzt umsetzen sollten

Zeit für betrieblichen Umweltschutz

Mehr erfahren
02. Mai 2022

Daten – und warum wir sie lesen können wollen sollten!

Gastbeitrag von Mischa Lucyshyn

Mehr erfahren
29. Apr 2022

Internet der Dinge als Treiber der Circular Economy

Studienreport

Mehr erfahren
28. Apr 2022

Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz

Stay safe

Mehr erfahren
06. Apr 2022

Weltweit erstes Unternehmen mit Circular Globe Label ausgezeichnet: Raimund Beck KG aus Österreich

Kreislauffähigkeit bescheinigt

Mehr erfahren
06. Apr 2022

Unser Planet, unsere Gesundheit

Weltgesundheitstag

Mehr erfahren
05. Apr 2022

Über Kultur, Resilienz und Agilität

Neue Mindsets: das A und O

Mehr erfahren
04. Apr 2022

Die neuen qualityaustria CEOs im Gespräch

Über Qualität im Wandel und Zukunftspläne

Mehr erfahren
31. Mrz 2022

Ihr Beitrag zu einer digitalen, nach­haltigen und sicheren Zukunft

Qualität das stabilisierende Element unserer Zeit

Mehr erfahren
+43 732 34 23 22