12. Mai 2020

Lange erwartet

IFS Leitfaden Schädlings­bekämpfung veröffentlicht

Lang erwartet wurde nun Anfang des Jahres auch der IFS Leitfaden Schädlingsbekämpfung veröffentlicht.

Ziel dieses Leitfadens ist es, die Anforderungen des Standards hinsichtlich Schädlingsbekämpfung zu interpretieren und allgemeine Erläuterungen zu diesem Thema zu geben, um Lebensmittelunternehmen bei der praktischen Umsetzung der Anforderungen zur Schädlingsbekämpfung zu unterstützen.

In der allgemeinen Einführung wird darauf hingewiesen, dass der Leitfaden beabsichtigt, Unterstützung bei der Interpretation und Umsetzung der IFS Anforderungen zu bieten, ohne dabei gesetzliche Regelungen und technische Ausführungen zur Schädlingsbekämpfung ausdrücklich anzusprechen oder zu regeln. Es soll lediglich der Bezug zu gesetzlichen Vorgaben dargestellt werden.

Der Leitfaden zielt darauf ab zu vermitteln, dass jedes Lebensmittelunternehmen ein risikobasiertes System zur Schädlingsbekämpfung einzurichten hat, um sicherzustellen,  dass eine negative Beeinträchtigung der Lebensmittel durch Schädlinge zuverlässig vermieden wird und dass – sofern Bekämpfungsmaßnahmen erforderlich sind – keine Gefährdung der Lebensmittelsicherheit durch diese Maßnahmen resultiert. Neben dem Fokus auf dem Umgang mit dieser Dienstleistung insgesamt wird vor allem auf die Bedeutung der Kommunikation zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer hingewiesen. Eine sinnvolle Aufteilung der Aufgaben zwischen Lebensmittelunternehmer (Auftraggeber) und Dienstleister als Fachunternehmen (Auftragnehmer) wird aufgezeigt.

Weiters wird den Lebensmittelunternehmen nahegelegt, eine Dienstleisterbewertung durchzuführen und die Gesamtüberprüfung und Bewertung des Themas Schädlingsbekämpfung in den jährlichen QM Review einfließen zu lassen.

Um zu erläutern, wie professionelle Schädlingsbekämpfungsdienstleistung aussehen sollte, wurde das Ablaufdiagramm der DIN EN 16636 leicht angepasst und als Orientierungshilfe für Lebensmittelunternehmen in den Leitfaden aufgenommen.

­­

Neben Empfehlungen zur Vorgehensweise bei der Umsetzung der IFS Anforderungen Schädlingsüberwachung / Schädlingsbekämpfung beinhaltet der Leitfaden auch Auslegungen und Interpretationen zu weiterführenden Anforderungen außerhalb des Kapitels 4.13. Es werden nicht nur umfassende Erläuterungen zum Thema Gefahrenanalyse und Risikobewertung dargestellt, sondern auch zweckdienliche Hinweise zu Prävention, Hygiene im Allgemeinen, zu organisatorischen Maßnahmen und Empfehlungen zur Verbesserung der baulichen Absicherung im Betrieb gegeben. Hilfreich ist auch die Übersicht betreffend Anforderungen an Ausbildung und Qualifikation von Schädlingsbekämpfern und damit verbundenen Tätigkeitsbeschränkungen, welche allerdings nur für Deutschland gültig ist. Da derartige Vorgaben in der Regel durch nationale Vorgaben geregelt sind, sind diese für die weiteren EU-Länder bzw. für den internationalen Bereich gesondert zu prüfen. Zu guter Letzt wird auf Anforderungen betreffend Vertragswesen (nach 4.13.2) und Dienstleisterbewertung sowie den Umgang mit dem Thema Schädlingsbekämpfung in anderen IFS Standards eingegangen.

Der Leitfaden steht kostenpflichtig auf der Homepage des IFS zum Download bereit.

Quality Austria unterstützt Sie in der praktischen Umsetzung der Anforderungen an Schädlingsüberwachung/Schädlingsbekämpfung! Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Ansprechperson Lebensmittelsicherheit

Team

Herr DI Wolfgang Leger-Hillebrand

Prokurist Branchenmanagement Lebensmittelsicherheit

Weitere News & Events

Immer topaktuell informiert

18. Mai 2020

Staatspreis Unternehmens­qualität: Einreichfrist verlängert

Preisverleihung für ganzheitliche Spitzenleistungen.

Mehr erfahren
18. Mai 2020

Agilität – Qualitätsmerkmal der Zukunft

Agilität wird in der VUKA-Welt für alle Unternehmen wichtiger werden.

Mehr erfahren
14. Mai 2020

Umgang mit COVID-19 – unser Angebot für Sie

So unterstützen wir Sie in dieser herausfordernden Zeit

Mehr erfahren
14. Mai 2020

7 Tipps für mehr Arbeitssicherheit in COVID-19 Zeiten

COVID-19 Infektion der Belegschaft vermeiden.

Mehr erfahren
14. Mai 2020

Die 17 SDGs – was bedeuten sie für Unternehmen?

Ein ehrgeiziger Handlungsrahmen für Politik und Wirtschaft

Mehr erfahren
13. Mai 2020

Zwischenlösung IFS Remote Surveillance Check und IFS GMP vor-Ort-Check

Der IFS hat eine klare Position, von der er nicht abweicht.

Mehr erfahren
11. Mai 2020

Diese 8 Qualitätstrends kommen in den nächsten 10 Jahren auf Österreichs Unternehmen zu

Studie „Qualität 2030“ zeigt, wie sich der Qualitätsbegriff verändern wird

Mehr erfahren
08. Mai 2020

Arbeitssicherheit in COVID-19 Zeiten

Xsund bleiben, ist die Devise – und das an allen Tagen des Jahres.

Mehr erfahren
05. Mai 2020

Systemzertifizierung in Zeiten von Corona

Kurzer Überblick über die wichtigsten Regeln für Audits in Corona-Zeiten.

Mehr erfahren
27. Apr 2020

Mit Management­systemen die Herausforderungen der Zukunft meistern

Abfall war gestern, ab sofort gibt es nur noch Nährstoffe.

Mehr erfahren
22. Apr 2020

Remote-Audits

Erfahrungen eines Auditors

Mehr erfahren
20. Apr 2020

Auch in der Krise die Zukunft gestalten

Qualität 2030 soll nicht nur auf den Ergebnissen dieses Initial-Projektes beruhen.

Mehr erfahren

Sie wollen mehr erfahren?

Wir informieren Sie gerne!

Jetzt anfragen

+43 732 34 23 22