07. Dez 2016

Konformitäts­bescheinigung für die Instandhaltung von Schienenfahrzeugen

Es ist nach Freigabe durch die ERA (European Railway Agentur) möglich, sich bereits jetzt die Konformität des Instandhaltungs- Managementsystems im Sinne der neu erschienen EU-Richtlinie 2016/798 Anhang III und analog der Verordnung 445/2011 bescheinigen zu lassen. Dies wird als anrechenbare, agierende Vorleistung zu einer kommenden Anpassung der bisher für Güterwagen geltenden Verordnung für alle Schienenfahrzeuge gewertet und zeichnet schon heute jene Unternehmen aus, welche sich dieser normierenden und sicherheitsrelevanten Instandhaltungsnachweisführung unterziehen.

Einer der ersten Unternehmen war die Abteilung CFL/TM (Trains et Matériel), eine Abteilung der luxemburgischen Eisenbahn (CFL).

 

ECM Konformitätsbewertung des Instandhaltungsmanagements von Schienenfahrzeugen

In seiner Rolle als Halter und Instandhalter von Fahrzeugen nimmt die Abteilung CFL/TM (Trains et Matériel), eine Abteilung der luxemburgischen Eisenbahn (CFL), im Personenverkehr die Rolle der Instandhaltungsverantwortlichen Stelle (Entity in Charge of Maintenance, ECM) für die dort in Verwendung stehenden und instandgehaltenen Schienenfahrzeuge (Loks, Triebzüge, Doppelstockwagen und Sonderfahrzeuge) ein. Damit trägt die Abteilung CFL/TM auch die Verantwortung für den sicheren Betriebszustand der Fahrzeuge.

Um eine optimale Vorbereitung für eine spätere Zertifizierungspflicht zu gewährleisten, hat sich die Abteilung TM bereits 2012 als Ziel gesetzt, die Anforderungen der ECM-EU Verordnung 445/2011 freiwillig und sinngemäß für andere Fahrzeugarten als Güterwagen anzuwenden und sich die Konformität ihres Instandhaltungssystems bescheinigen zu lassen. In Kooperation mit dem dafür akkreditieren Unternehmen Quality Austria sollten in mehreren Audits die Potentiale zu den derzeit geltenden und anzuwendenden ECM Anforderungen festgestellt werden.

Der Weg zum Erfolg

Seit 2012 gab es dazu jährliche Kurzaudits, sowie Ende September 2016 das endgültige ECM Konformitätsaudit betreffend das vier ECM-Funktionen umfassende Instandhaltungssystem:

  • Funktion I: Managementfunktion
  • Funktion II: Instandhaltungsentwicklungsfunktion
  • Funktion III: Fuhrpark-Instandhaltungsmanagementfunktion
  • Funktion IV: Instandhaltungserbringungsfunktion

Abbildung: Übersicht im Organigramm

Schwerpunkte

Aufgrund der durch Quality Austria festgestellten Potentiale wurden mehrere Arbeitsblöcke definiert, welche unter der Leitung des QSIE Teams in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Verantwortlichen im Laufe der Jahre abgearbeitet wurden. Die wichtigsten und umfangreichsten Arbeitsblöcke waren:

  • Analyse der ca. 160 Bewertungskriterien aus Anhang III der ECM Verordnung und Referenzen auf bereits bestehende Prozesse in der Abteilung TM: Funktion I - IV: Abgleich der Anforderungen aus Verordnung 445/2011/EG mit Anforderungen aus VO (EU) 1158/2010 (CSM) und bestehenden QMS, SMS Eisenbahnsicherheit oder anderen CFL Prozessen
  • Aufstellung eines zusammenfassenden ECM Handbuchs als geeignetste Dokumentationsform neben der bestehenden Dokumentation der Managementsysteme SMS Eisenbahnsicherheit und des QMS nach ISO 9001. Dieses  ECM Handbuch dient als Referenzdokumentation für das Instandhaltungssystem.
  • Risikobewertung der Instandhaltungsrisiken und Definition von angemessenen Reduzierungsmaßnahmen.
  • Definition, Ermittlung und Kennzeichnen der sicherheitsrelevanten Komponenten zum sicheren Dienstleister- und Lieferantenmanagement (der Auftraggeber behält stets die Gesamtverantwortung für delegierte Aufgaben).
  • Analyse und Umsetzung aller festgestellten Nicht-Konformitäten und Hinweise der Vorjahre aus den Audits.

 

Das ECM-Konformitätsaudit wurde im September 2016 durch qualityaustria Netzwerkpartner und Produktexperten Friedrich Papacek von der Quality Austria durchgeführt. Die auditierten Prozessverantwortlichen und Mitarbeiter konnten, durch Vorlegen aller geforderten Nachweise samt Antworten, dem Auditor die ECM-konforme Umsetzung der Anforderungen samt der darin fixierten Arbeitsabläufen nachweisen. Somit konnte die ECM Konformität analog VO (EU) 445/2011, bzw. des Anhangs III der EU-Richtlinie 2016/798, der gesamten Abteilung TM  bestätigt werden. Zum Abschluss bedankte sich die Abteilungsleitung TM bei allen am Audit Beteiligten, sowie dem gesamten Personal der Abteilung für Ihren permanenten Einsatz zur Erhöhung der Eisenbahnsicherheit und zum Erreichen der ECM Konformität.

Ansprechpartner

Team

Herr Eckehard Bauer, MSc

Prokurist Business Development für Sicherheitsmanagement, Business Continuity, Risiko, Security, Compliance und Transport

Netzwerkpartner*in

Herr Ing. Mag. (FH) Wolfgang Pölz, MSc, MBA

Netzwerkpartner, Produktexperte International Railway Industry Standard (IRIS) und ISO/TS 22163

Weitere News & Events

Immer topaktuell informiert

30. Sep 2022

Einkaufen von Medizin­produkten im Gesundheits­wesen

Welche Anforderungen aus normativer ­Sicht gelten

Mehr erfahren
28. Sep 2022

Junge Talente fördern – Ideen pushen!

Jetzt als „Qualitäts-Talent“ und „Qualitäts-Champion“ bewerben

Mehr erfahren
26. Sep 2022

Was bedeuten die neuen Berichts­pflichten (CSRD) für Unternehmen?

Gastbeitrag von Mag. Anneli Fischer, MSc

Mehr erfahren
23. Sep 2022

Qualitäts­management in medizinischen Laboratorien

ISO 15189 – eine Norm im Spannungsfeld von Medizin und Technik

Mehr erfahren
22. Sep 2022

Management­systeme von A bis Z

Auffrischung für Ihr Wissen gefällig?

Mehr erfahren
19. Sep 2022

Wie man zu hoher (Unternehmens-) Qualität kommt

FH Campus Wien gibt Tipps für den Weg zur Exzellenz

Mehr erfahren
16. Sep 2022

Neue Kooperation mit ENFIT für höchste Standards

HQF-Zertifizierung nach ENFIT Standard innerhalb von Lieferketten

Mehr erfahren
12. Sep 2022

Lieferketten­gesetz – Jetzt Know-how aneignen!

Gastbeitrag von Mag. Anneli Fischer, MSc

Mehr erfahren
06. Sep 2022

Beruflicher Erfolg durch akkreditiere Personen­zertifikate

Was Sie über Akkreditierungen wissen sollten

Mehr erfahren
05. Sep 2022

Frischer Schwung für Österreichs Organisationen: Erweitertes Ausbildungs­angebot

Ausblick Kursprogramm 2023 der Quality Austria

Mehr erfahren
02. Sep 2022

Support der Digitalisierung durch das Integrierte Management­system

Artikelserie von 3 Experten: Teil 2

Mehr erfahren
01. Sep 2022

Hämmer, Nägel und KI

Gastbeitrag von Mischa Lucyshyn

Mehr erfahren
+43 732 34 23 22