10. Nov 2014

Die relevanten Paragrafen treten mit 1. Jänner 2015 in Kraft.

Wichtige Fristen aus dem Bundes­energieeffizienzgesetz (EEffG)

Das EEffG ist verabschiedet. Die Energieeffizienz soll auch in Unternehmen gesteigert werden. Laut §9 (1) haben Unternehmen in Österreich für die Jahre 2015 bis 2020, abhängig von ihrer Größe Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz zu setzen, zu dokumentieren und der Monitoringstelle zu melden.

Die relevanten Paragrafen 9, 10, 17 und 18 inkl. Anhang 3 des Gesetzes treten mit 1. Jänner 2015 in Kraft. Große Unternehmen müssen eine erste Entscheidung über ihre Vorgehensweise bis Ende Jänner 2015 treffen und an die Monitoringstelle melden. Aber was ist ein großes Unternehmen? Nur auf den ersten Blick gibt es eine einfache Antwort, der Sachverhalt ist aber komplizierter bei näherer Betrachtung. Der nächste Meilenstein für die Unternehmen ist dann November 2015. Haben Sie die Termine in Ihrem Kalender schon eingetragen?

Wann muss nun die Entscheidung, Audit oder Managementsystem, der Monitoringstelle gemeldet werden?

Hat ein Unternehmen ein geeignetes Managementsystem bereits implementiert oder möchte es dies noch tun, so ist dies im Jänner 2015 an die Monitoringstelle zu melden. Findet keine Meldung statt, hat das Unternehmen ein Audit bis Ende November 2015 durchzuführen, andernfalls bis dahin ein geeignetes Managementsystem einzurichten. Wird das Unternehmen erst später von der Verpflichtung erfasst (etwa dadurch, dass es erst im Laufe der Zeit die Größenschwellen überschreitet), so hat das Unternehmen binnen eines Monats mitzuteilen, ob es ein geeignetes Managementsystem einzuführen plant.

Wiederum muss zehn Monate später entweder ein Audit durchgeführt oder das geplante Managementsystem eingerichtet werden. Auch ein das Managementsystem begleitendes Energieaudit muss bis zu diesem Zeitpunkt erstmals durchgeführt worden sein.

Autor

Team

Herr DI Axel Dick, MSc

Prokurist Business Development Umwelt und Energie, CSR

Ansprechpartner Umwelt und Energie

Team

Herr DI Axel Dick, MSc

Prokurist Business Development Umwelt und Energie, CSR

Netzwerkpartner*in

Herr Ing. Wolfgang Hackenauer, MSc

Netzwerkpartner, Produktexperte Umwelt und Energie

Netzwerkpartner*in

Herr DI Peter Sattler, MAS

Netzwerkpartner, Produktexperte FSC CoC, PEFC CoC und ISO 38200

Weitere News & Events

Immer topaktuell informiert

30. Sep 2022

Einkaufen von Medizin­produkten im Gesundheits­wesen

Welche Anforderungen aus normativer ­Sicht gelten

Mehr erfahren
28. Sep 2022

Junge Talente fördern – Ideen pushen!

Jetzt als „Qualitäts-Talent“ und „Qualitäts-Champion“ bewerben

Mehr erfahren
26. Sep 2022

Was bedeuten die neuen Berichts­pflichten (CSRD) für Unternehmen?

Gastbeitrag von Mag. Anneli Fischer, MSc

Mehr erfahren
23. Sep 2022

Qualitäts­management in medizinischen Laboratorien

ISO 15189 – eine Norm im Spannungsfeld von Medizin und Technik

Mehr erfahren
22. Sep 2022

Management­systeme von A bis Z

Auffrischung für Ihr Wissen gefällig?

Mehr erfahren
19. Sep 2022

Wie man zu hoher (Unternehmens-) Qualität kommt

FH Campus Wien gibt Tipps für den Weg zur Exzellenz

Mehr erfahren
16. Sep 2022

Neue Kooperation mit ENFIT für höchste Standards

HQF-Zertifizierung nach ENFIT Standard innerhalb von Lieferketten

Mehr erfahren
12. Sep 2022

Lieferketten­gesetz – Jetzt Know-how aneignen!

Gastbeitrag von Mag. Anneli Fischer, MSc

Mehr erfahren
06. Sep 2022

Beruflicher Erfolg durch akkreditiere Personen­zertifikate

Was Sie über Akkreditierungen wissen sollten

Mehr erfahren
05. Sep 2022

Frischer Schwung für Österreichs Organisationen: Erweitertes Ausbildungs­angebot

Ausblick Kursprogramm 2023 der Quality Austria

Mehr erfahren
02. Sep 2022

Support der Digitalisierung durch das Integrierte Management­system

Artikelserie von 3 Experten: Teil 2

Mehr erfahren
01. Sep 2022

Hämmer, Nägel und KI

Gastbeitrag von Mischa Lucyshyn

Mehr erfahren
+43 732 34 23 22