Lieferantenaudits

ILA | 2 Tage

Überblick

Ein Lieferantenaudit ist ein Audit, das vom Kunden bei seinem potenziellen oder bestehenden Lieferanten durchgeführt wird. Dabei werden Informationen beim Lieferanten aus erster Hand gesammelt (Primärdatenermittlung) und für die Lieferantenbewertung und Risikoeinschätzung verarbeitet.

Durch das Seminar „Lieferantenaudits“ werden den Teilnehmern die wesentlichsten Grundkenntnisse für das korrekte Auditieren von Lieferanten vermittelt. Sie lernen, wie ein effektiver und effizienter Auditprozess gestaltet und ein Auditbericht korrekt formuliert wird. Weiters werden die wichtigsten Normforderungen der ISO 9001, die für ein Lieferantenaudit besonders relevant sind, erörtert und interpretiert.

Voraussetzungen

Keine spezifischen Fachkenntnisse, sondern das Interesse, Lieferantenaudits durchführen zu wollen.

Zielgruppe

Personen, die kompetent Lieferantenaudits durchführen sollen, wie z. B. Mitarbeiter des Beschaffungsbereiches (Einkauf, ...) oder Mitarbeiter, die im Nahbereich des Qualitätsmanagements und der Qualitätssicherung arbeiten und keine tiefergehende spezifische Ausbildung haben.

Inhalte
  • Normative Grundlagen für ein Lieferantenaudit
  • Beschreibung des Lieferantenaudits
  • Auditbegriffe
  • Auditprozess
  • Auditberichterstellung inklusive korrekte Formulierung von Nichtkonformitäten und Verbesserungen
  • Die Säulen des Lieferantenaudits (Schlüsselnormanforderungen der ISO 9001)
  • Quick-Scan-Audit
  • Fragetechnik
Hinweis

Für spezielle Anforderungen in der Automobilindustrie bietet die Quality Austria das Seminar Lieferantenauswahl/Lieferantenentwicklung (LAE) an.

Termine

Wir bieten auf Anfrage gerne Termine an und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Änderungen vorbehalten.

+43 732 34 23 22