Integriertes Managementsystem

Internes Auditieren von rechtlichen und behördlichen Anforderungen

IMSRA | 0

zurück
Überblick

Das Auditieren von rechtlichen und behördlichen Verpflichtungen ist in der ISO 9001, ISO 14001, ISO 45001 oder ISO 50001 ein zentrales Anforderungsthema. Interne Audits stellen einen wichtigen Halte- und Kontrollpunkt in einem wirksamen Managementsystem dar und leisten so einen wichtigen Beitrag zur Vermeidung eines Kontrollverschuldens, wodurch wiederum die Rechtssicherheit gefördert wird. Ferner steigen die rechtlichen und behördlichen Anforderungen laufend, verschärfen bzw. verändern sich zudem mitunter rasch.

Das interne Auditieren rechtlicher bzw. behördlicher Themen setzt auch im Sinne der ISO 19011 fachliche Kompetenzen, z. B. in den Bereichen Berechtigungen, Genehmigungen, Bewilligungen, Anforderungen an Beauftragte und mögliche Haftungen, sowie im Verstehen von Bescheiden, relevanten Verordnungen und von Gesetzen voraus. Die Auditpraxis zeigt, dass es hier noch Potenziale gibt, die es zu nutzen gilt. Im Zuge dieses Seminars vermitteln wir Ihnen das notwendige Rüstzeug, um rechtliche und behördliche Anforderungen intern zu auditieren. Beispiele und Tipps aus der Praxis runden dieses Seminar ab.

Voraussetzungen
  • Grundkenntnisse der Gewerbeordnung sowie des österreichischen Umwelt-, Anlagen- und Arbeitssicherheitsrechts
  • Auditerfahrung als interne*r Auditor*in
Zielgruppe

Interne Auditor*innen in den Bereichen Qualitäts-, Umwelt-, Arbeitssicherheits- und Energiemanagement

Inhalte
  • Berechtigungen, Genehmigungen und Bewilligungen
  • Kompetenzen von Beauftragten
  • Strafbestimmungen und Haftungen
  • Auditieren von rechtlichen und behördlichen Anforderungen, z. B. anhand von Bescheiden
  • Praxisbeispiele und Praxistipps
  • Diskussion

Termine

Wir bieten auf Anfrage gerne Termine an und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Änderungen vorbehalten.

+43 732 34 23 22