24. Nov 2022

Online-Veranstaltung

8. qualityaustria Nachhaltigkeitsforum

Reporting – von der Kür zur Pflicht

Der Green Deal entfaltet seine Wirkung, die EU-Taxonomie-Verordnung nimmt die Finanzwirtschaft Schritt für Schritt in die Pflicht. Parallel dazu wurden sowohl die CSRD-Richtlinie als auch die EFRAG-Berichtsstandards (ESRS) für die Nachhaltigkeitsberichterstattung bzw. Reporting von Unternehmen im Juni 2022 angenommen und sind ab 2024 neue Berichtsstandards in der EU.

qualityaustria Expert*innen haben vor und während dem Konsultationsprozess zur Nachhaltigkeitsberichterstattung ihre Expertise hinsichtlich doppelter Wesentlichkeitsanalyse, Umwelt-, Sozial- und Governance-Standards intensiv eingebracht – im Zuge unseres 8. Nachhaltigkeitsforums teilen wir dieses geballte Know-how mit Ihnen.

Ein agiles und anpassungsfähiges Umweltmanagement ist bei all der Dynamik genauso wichtig wie im Bereich der juristischen Anforderungen stets am Ball zu bleiben. Organisationen sind gefordert, rechtlichen Ansprüchen gerecht zu werden und parallel ihren Pflichten hinsichtlich nicht-finanzieller Berichterstattung nachzukommen. Dabei ergeben sich Chancen und Herausforderungen, aber auch kritische Erfolgsfaktoren, die es zu nützen gilt. Wir beleuchten den Status quo und wohin wir steuern.

Die Weichen stellen

Die bis dato größtenteils freiwillige Nachhaltigkeitsberichterstattung wird für große Unternehmen spätestens 2025 von der Kür zur Pflicht und damit auf ein neues Niveau angehoben. Für diese Anforderungen gilt es – besser heute als morgen – die Weichen zu stellen und sich vorzubereiten.

Um handlungsfähig zu bleiben, gilt es die sich ändernden rechtlichen Rahmenbedingungen laufend zu beobachten und in die Unternehmenspraxis zu integrieren. Mit den neuen Offenlegungspflichten erhält die Finanzwirtschaft ein Tool zur Bewertung möglicher Chancen und Risiken. Damit wird ein Hebel geschaffen, um Kapitalströme in nachhaltiges Wirtschaften umzulenken und bestehendes und potenzielles Greenwashing zu verhindern bzw. abzustellen.

Erfolgreich handeln & Synergien nutzen: Gewusst wie!

Strategien für nicht-finanzielle Berichtspflichten, Klimaschutz und Kreislaufwirtschaft sind eng miteinander verbunden. Das Zusammenspiel aus Kontext – Wissen – Kompetenz ist entscheidend. Für Organisationen werden dabei Wissen und ihre spezifischen Fähigkeiten als Ressourcen immer relevanter. Zertifizierte Managementsysteme unterstützen Betriebe effizient, diese Ressourcen gezielt zu managen und beim Reporting nutzenbringend einzubringen.

Das qualityaustria Nachhaltigkeitsforum in Kooperation mit dem BMK und dem Senat der Wirtschaft verfolgt Jahr für Jahr den Anspruch, als Wegweiser für die Themen Nachhaltigkeit, Umwelt und CSR/ESG zu fungieren. Am 24. November 2022 vermitteln Ihnen erfahrene Expert*innen unterschiedlicher Fachdisziplinen wertvolle Lösungsansätze, zukunftsweisende Einblicke sowie praktische Tipps und konkrete Inputs für Ihre tägliche Praxis.

Wir laden Sie zu einem abwechslungsreichen, fachlichen Austausch ein. Setzen wir gemeinsam neue Impulse – wir freuen uns auf Ihre Online-Teilnahme!

Programm / Online-Vorträge

10:00 Uhr: Auftaktimpuls – Reporting quo vadis?
DI Axel Dick, Business Development, Umwelt, Energie, CSR, Quality Austria
Dr. Johannes Linhart, Senat der Wirtschaft

10:20 Uhr: Von der EU Taxonomie zur Green Finance Alliance
Mag. Stefan Sengelin, stellvertretende Leitung der Abteilung VI/3 Grüne Finanzen und Nachhaltige Wirtschaft, Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie

10:50 Uhr: Status quo der ESRS-Standards – ein Überblick (Präsentation)
DI Monika Brom, Umweltbundesamt, Österreichisches Mitglied der EFRAC European Reporting Sustainability Group

11:20 Uhr: Von der Kontextanalyse zur doppelten Wesentlichkeit – die Ausgangsbasis (Präsentation)
Mag. Anneli Fischer, MSc, Netzwerkpartnerin, qualityaustria Produktexpertin CSR/ESG & Green Finance

12:00 Uhr: Diskussion und Reflexion der Fragen im Chat

12:20 Uhr: Herausforderungen der ESRS Standards – ein Überblick (Präsentation)
DI Andreas Ackerl, Business Development Umwelt und Energie, CSR, Quality Austria

 

13:00 Uhr: Mittagspause

14:00 Uhr: Erste Erfahrungen aus den Vorbereitungen großer Unternehmen: Impulse und Erfahrungsaustausch sowie Empfehlungen
Laura Böhm, Sustainability Communications Specialist, Lenzing AG
Mag. Markus Urban-Hübler, Sustainability Manager, Verbund AG
Mag. Anita Seiwald, Financial Reporting & Accounting, OMV AG

15:00 Uhr: Fit für 2025 – Resümee und Perspektiven
DI Axel Dick, Business Development, Umwelt, Energie, CSR, Quality Austria

15:30 Uhr: voraussichtliches Ende

Zu den Aufzeichnungen

Ansprechpersonen Umwelt & Energie

Team

Herr DI Andreas Ackerl

Business Development Umwelt und Energie, CSR

Team

Herr DI Axel Dick, MSc

Prokurist Business Development Umwelt und Energie, CSR

Netzwerkpartner*in

Herr Ing. Wolfgang Hackenauer, MSc

Netzwerkpartner, Produktexperte Umwelt und Energie

Netzwerkpartner*in

Herr DI Peter Sattler, MAS

Netzwerkpartner, Produktexperte FSC CoC, PEFC CoC und ISO 38200

Kooperationspartner*innen

Logo BMK

Logo Senat der Wirtschaft

Weitere News & Events

Immer topaktuell informiert

25. Nov 2022

Einkaufen von Medizinprodukten im Gesundheitswesen: Teil 3

Anforderungen an Lieferant*innen in der Medizinproduktebranche: Von der ISO 9001 zur ISO 13485

Mehr erfahren
23. Nov 2022

6 Top-Argumente, wieso Sie sich für den Staats­preis Unternehmens­qualität 2023 bewerben sollten

Call for Entries: Einreichfrist läuft bis 15. März 2023

Mehr erfahren
16. Nov 2022

Wie man zu hoher (Unternehmens-) Qualität kommt

FH Campus Wien gibt Tipps für den Weg zur Exzellenz

Mehr erfahren
14. Nov 2022

So können Betriebe ihre Energie­effizienz erhöhen und ihre Treib­hausgas-Bilanz ermitteln

Experte der Quality Austria klärt auf

Mehr erfahren
10. Nov 2022

Qualität – die vergessene Disziplin?

Gedanken zum Weltqualitätstag

Mehr erfahren
10. Nov 2022

Leadership-Strategien gegen den Personal­mangel im Gesundheits­wesen

Nachbericht vom 16. qualityaustria Gesundheitsforum

Mehr erfahren
04. Nov 2022

Bugfixing. Audits mit Mehrwert anstelle von Wenigwert

Audits mit Mehrwert - Good Practices aus der Produktion bis zum Dienstleistungsbetrieb

Mehr erfahren
03. Nov 2022

Einkaufen von Medizin­produkten im Gesundheits­wesen: Teil 2

Achten Sie auf das CE-Kennzeichen

Mehr erfahren
02. Nov 2022

qualityaustria Herzens­projekt: 10.000 Euro gehen an die Wiener Frauen­häuser

FH Campus Wien wählte Spenden­empfänger aus

Mehr erfahren
31. Okt 2022

Digital Twin: Round­table und Best Practice Siemens

Artikelserie: Teil 3

Mehr erfahren
27. Okt 2022

Verliert sich das Lebensmittel­recht in Details und vergisst dabei den Menschen?

Lebensmittel.Recht.Up2Date von SAICON und Quality Austria

Mehr erfahren
24. Okt 2022

Frischen Sie Ihr Wissen auf

Verlängern Sie Ihr Personenzertifikat.

Mehr erfahren
+43 732 34 23 22