Risiko und Sicherheit (Security)

Risikobeauftragter

RB | 2 Tage

Risikobeauftragter RB

Überblick

Für den nachhaltigen Erfolg ist es wichtig, Risiken systematisch zu beurteilen und zu behandeln. Die dazu notwendigen Basismethoden der Risikoidentifikation, -analyse und -bewertung werden – gemeinsam mit der Risikobehandlung – im Lehrgang praxisbezogen vermittelt und geübt.

Voraussetzungen

Erfahrungen in den Bereichen Qualitäts-, Umwelt- und Sicherheits- und Gesundheitsschutzmanagement sind von Vorteil

Zielgruppe

Operative Manager, die in der eigenen Organisation einen essenziellen Beitrag zum Risikomanagement leisten sollen (z. B. Geschäftsführer, Prokuristen, Prozessverantwortliche, Prozessteammitglieder), gesetzlich voll im Unternehmen integrierte Kräfte sowie Beauftragte (z. B. Sicherheitsfachkraft, Abfallbeauftragter etc.). Zusätzlich jene Zielgruppe, die sich zum Risikomanager bzw. Assessor weiterbilden möchte.

Inhalte
  • Grundlagen des Risikomanagements
  • Der Risikomanagementprozess (ISO 31000 ff und ONR 49001 bzw. ÖNORM D 4901)
  • Risikoidentifikation, Risikoanalyse und -bewertung
  • Ursachenanalyse
  • Methoden der Risikobeurteilung
  • Risikobehandlung, Setzen von Maßnahmen
  • Praxisübungen zu jedem Prozessschritt
Hinweis

Dieser Lehrgang wird vom Verband Österreichischer Sicherheitsingenieure / Sicherheitsexperten (VÖSI) als Weiterbildung für Sicherheitsfachkräfte mit 3 Punkten anerkannt.

Unsere Lehrgänge vermitteln die Inhalte der jeweils aktuellen Normen und Regelwerke – international ist das z. B. die ISO 31000:2018. Ab ihrem Erscheinen wird auf die ÖNORM D 4901 (ÖNORM D 4900-Reihe) eingegangen, bis dahin auf ihr Vorgängerregelwerk ONR 49000 ff.

Prüfung Risikobeauftragter RBP

Inhalte

Die Prüfungsinhalte beziehen sich auf den Lehrgang Risikobeauftragter (RB).

Voraussetzungen

Ausbildung entsprechend dem Lehrgang Risikobeauftragter (RB)

Durchführung

Die schriftliche Prüfung im Anschluss an den Lehrgang besteht aus Auswahlaufgaben (Multiple-Choice). Prüfungsdauer: 30 Minuten

Prüfungsgebühr

Die Gebühr ist in der Kursgebühr enthalten.

Zertifikat

Bei bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat Risikobeauftragter.

Gültigkeitsdauer des Zertifikats

3 Jahre

Verlängerungskriterien
  • Nachweis (z. B. Bestätigung durch den Arbeitgeber, Interimszeugnis, Eigenerklärung) über 1-jährige Berufspraxis im Bereich Risikomanagement innerhalb der letzten 3 Jahre.
  • Refreshing Risikomanagement und Business Continuity Management (RRM) bzw. anderes anrechenbares qualityaustria Training. Einen vollständigen Überblick entnehmen Sie bitte der Übersicht "Anrechnung von Refreshings und Weiterbildungen für die Zertifikatsverlängerung" auf www.qualityaustria.com/anrechnungen.  
Hinweis
  • Mit der Anmeldung zum Lehrgang erfolgt auch die Anmeldung zur Prüfung.
  • Für den Abschluss Risikomanager ist die Prüfung Risikobeauftragter nicht erforderlich.

Termine

23.09.2019 bis 24.09.2019
Inter City Hotel Wien
(Ecke Kaiserstrasse 1-3)
Mariahilfer Straße 122
1070 Wien
 1.136,00Regulärer Preis
exklusive 20% MwSt.
23.03.2020 bis 24.03.2020
Quality Austria -
Trainings, Zertifizierungs und Begutachtungs GmbH
Am Winterhafen 1
4020 Linz
 1.182,00Regulärer Preis
exklusive 20% MwSt.
21.09.2020 bis 22.09.2020
JUFA Hotel Wien City
Mautner Markhof-Gasse 50
1110 Wien
 1.182,00Regulärer Preis
exklusive 20% MwSt.

Bitte beachten Sie, dass hierbei Abweichungen zum neuen Kursprogramm in der inhaltlichen Gestaltung sowie bei den Teilnahmegebühren auftreten können.

Unsere Experten für diesen Bereich

Unabhängig. Kompetent. Zuverlässig.

Team

Herr Eckehard Bauer, MSc

Prokurist Business Development für Risiko- und Sicherheitsmanagement, Business Continuity, Verkehr

Netzwerkpartner

Herr Ing. Klaus Weitmann

Netzwerkpartner, Produktexperte Risikomanagement und BCM

+43 732 34 23 22