Audits mit Mehrwert

System- und Produktzertifizierung

Nutzen Sie Ihre Ressourcen und Prozesspotenziale zur Optimierung Ihres Umsatzwachstums, senken Sie Fehlerquoten und Kosten!

Hier die gängigsten Normen sowie der direkte Link zu Ihrem kostenfreien Angebot:

Ihr Weg zum qualityaustria Zertifikat
Wir unterstützen Sie auf dem Weg zu Ihrer Zertifizierung.
Finden Sie hier (PDF) die wesentlichen Informationen, wie Sie Schritt für Schritt zum Zertifikat gelangen.

1. Erstinformation
Kund*innen legen den Grundstein für den Managementsystemaufbau mit der Beschaffung von Normen und Regelwerken, den Besuch von Informationsveranstaltungen sowie dem Einholen von Erfahrungsberichten bereits zertifizierter Organisationen. Im folgenden Informationsgespräch mit der Quality Austria werden die Bedürfnisse der Kund*innen hinterfragt. Die Organisation wird über den konkreten Ablauf des Auditverfahrens informiert. In einem ersten Schritt werden unternehmensspezifische Aspekte, die für die Zertifizierungsplanung wichtig sind, identifiziert. Anhand der erhobenen Daten erfolgt eine Abschätzung des Auditzeitaufwandes auf Basis internationaler Vorgaben. Bezüglich Zuordnung zur wirtschaftlichen Tätigkeit (NACE/EAC Code) Ihres Unternehmens klicken Sie bitte hier.
2. Entscheidungsfindung
Nun müssen die Anforderungen der Modelle, für die man sich zertifizieren lassen möchte, mit den unternehmensbezogenen Geschäftszielen in Einklang gebracht werden. Daraus sollte ein grober Projektplan entstehen: Eine Abschätzung der internen Ressourcen ist dabei genauso wichtig wie die Ermittlung externer Kosten (sofern erforderlich für Beratung, Ausbildung und die Zertifizierung). Zu empfehlen ist auch die Erstellung eines Terminplanes. Auf Basis dieser Planung kann nun die Entscheidung für die Zertifizierung herbeigeführt werden.
3. Konzept erstellen und umsetzen
In dieser Phase können folgende Schwerpunkte vorgesehen werden:
  • Know-how über das gewählte Managementsystem aufbauen (z. B. qualityaustria Ausbildung Qualitäts-, Umweltmanager*in)
  • Analyse der Normanforderungen und Planung der Umsetzung im Unternehmen
  • Schulung der Mitarbeitenden zu Grundlagen von Managementsystemen (z. B. qualityaustria Inhousetraining QMB Kompakt) sowie auf die geänderten Prozesse und Verfahren;
  • Neu gestaltete Prozesse ins Leben bringen und im Unternehmen verankern
Das Commitment und Engagement der Führung ist in dieser Phase besonders wichtig.
4. Optionales Kurzaudit
Mit einem von der Quality Austria durchgeführten Kurzaudit kann der Implementierungsfortschritt des Managementsystems in den einzelnen Bereichen, Funktionen, Prozessen oder zu spezifischen Normanforderungen festgestellt werden. Die Zweckmäßigkeit getroffener Festlegungen und Umsetzungsmaßnahmen sollen frühzeitig beurteilt werden, um Fehlinterpretationen der Normen festzustellen und diesbezüglich Mehraufwände/Kosten zu verhindern. Die Überzeugung und Motivation der Mitarbeiter*innen wird gefördert.
5. Zertifizierungsaudit Stufe 1
Dieses Audit ist bereits Bestandteil des Zertifizierungsverfahrens und dient zur Beurteilung der Zertifizierungsreife des Managementsystems. Es umfasst folgende Zielsetzungen:
  • Identifizierung von Schlüsselprozessen, Zielen sowie relevanter rechtlicher Anforderungen
  • Beurteilung der unternehmensspezifischen Aspekte
  • Bewertung der Managementdokumentation
  • Entscheidung über Bereitschaft für das Zertifizierungsaudit Stufe 2
  • Festlegung der weiteren Vorgehensweise und Auditplanung für das Zertifizierungsaudit Stufe 2
6. Zertifizierungsaudit Stufe 2
Im Stufe 2 Audit werden die Prozesse und Anforderungen anhand von Stichproben auditiert. Die Schwerpunkte sind:
  • Überprüfung der Konformität zu den Anforderungsmodellen auf Basis eines im Vorfeld festgelegten Auditplans
  • Darlegung der Systementwicklung: Anführen von Stärken und Potenzialen des Systems
  • Aufzeigen von Verbesserungsmöglichkeiten
  • Bewertung der Eignung und Angemessenheit des Managementsystems unter Berücksichtigung der Unternehmensziele
Die Auditergebnisse mit Hinweisen und Empfehlungen sowie Abweichungen werden in einem Audit-/Begutachtungsbericht zusammengefasst.
7. Ihr Zertifikat
Die Quality Austria ist aufgrund ihrer Akkreditierung berechtigt, weltweit anerkannte Zertifikate bzw. Konformitätsnachweise auszustellen. Mit der Ausstellung der Zertifikate sind entsprechende Nutzungsrechte verbunden. Das qualityaustria Zertifikat gilt als Konformitätsnachweis und dient zur internen und externen Kommunikation der erfolgreichen Zertifizierung, um damit bessere Chancen am Markt und bei Ausschreibungen sicherzustellen.
8. Ständige Weiterentwicklung und Verbesserung des Systems
Im Sinne der kontinuierlichen Verbesserung soll das Managementsystem abgestimmt mit der strategischen Ausrichtung laufend weiterentwickelt werden. Dazu wird in den folgenden zwei Jahren nach der Zertifizierung jeweils ein Überwachungsaudit durchgeführt. Im dritten Jahr nach der Erstzertifizierung erfolgt das Verlängerungsaudit mit Antrag auf Neuausstellung bestehender Zertifikate.

Wir unterstützen Sie bei der konzentrierten Ausrichtung auf langfristige Ziele!

Ihre Kund*innen vertrauen unseren Zertifikaten.

Aufgrund unserer Akkreditierung sind wir berechtigt, weltweit anerkannte Zertifikate bzw. Konformitätsnachweise auszustellen. Mit der Ausstellung der Zertifikate sind entsprechende Nutzungsrechte verbunden. Das qualityaustria Zertifikat dient u.a. zur internen und externen Kommunikation der erfolgreichen Zertifizierung.

Ihr Nutzen

Unsere qualityaustria Audits sind mehrwertorientiert und nutzenstiftend für unsere Kund*innen angelegt.

  • Im Zuge der Audits untersuchen wir, ob die jeweils notwendigen Anforderungen erfüllt werden.
  • Dabei vertreten wir die Ansicht, dass Kund*innenerwartungen die Ziele und den Nutzen des Audits maßgeblich beeinflussen,
  • dass die Kompetenz unserer eingesetzten Auditor*innen höchste Priorität hat
  • und die Leistung sowie Wirkung des auditierten Managementsystems von zentraler Bedeutung ist.

Wir sind durch das BMDW für den Bereich Managementsysteme nach ISO/IEC 17021-01 und für Produkte nach ISO/IEC 17065 akkreditiert und haben den umfassendsten Akkreditierungsumfang im Bereich Managementsysteme in Österreich.

Als akkreditierte Zertifizierungsstelle sind wir den Werten der Unabhängigkeit und Objektivität verpflichtet. Unsere Kompetenz wird somit selbst regelmäßig überprüft und bescheinigt.

Als nationaler Repräsentant von IQNet sind wir außerdem berechtigt, die weltweit geschätzten IQNet Zertifikate auszustellen.

Kompetenz der Auditor*innen hat höchste Bedeutung

Wir stehen für fundierte Expertise und Kompetenz für Managementsysteme, mit dem Anspruch, die Unternehmensqualität unserer Kund*innen zu sichern und zu steigern. 

  • qualityaustria Auditor*innen als Träger*innen dieser Kompetenz verfügen als Praktiker*innen, die neben ihrer Tagesarbeit als Expert*innen, Manager*innen oder Berater*innen tätig sind, über ein breitgefächertes Branchenwissen.
  • Sie haben eine tiefe Kenntnis der jeweils relevanten Standards und unterziehen sich laufend umfangreicher fachlicher und methodischer Weiterbildung.
  • Das ausgeprägte Verständnis der qualityaustria Auditor*innen für die Zusammenhänge von Ursache und Wirkung sowie über mögliche Folgen – beabsichtigt und unbeabsichtigt – ist wesentlich.
Wir sehen darüber hinaus die wertorientierte Haltung der Auditoren als zentrales Element und stärken diese Haltung mit kollegialer Einbettung in die qualityaustria Fachcommunity und mit einem organisatorischen Umfeld, das die Organisations- und Managementkompetenz unterstützt. 

„Ein wirkungsvolles Managementsystem bringt mehr als es kostet, denn der Nutzen macht sich in jeder Abteilung und Ebene der Organisation bemerkbar. Durch die Vernetzung werden Struktur und Transparenz geschaffen. Versteckte Potenziale können genutzt werden, was sich letztlich positiv auf Ihren Unternehmenswert auswirkt."

Konrad Scheiber, CEO Quality Austria

Ihre Erwartungen im Fokus

qualityaustria Auditdesign

 

Unsere Auditphilosophie

  • Kund*innenerwartungen beeinflussen Ziele und Nutzen des Audits maßgeblich
  • Auditor*innenkompetenz hat höchste Bedeutung
  • Leistung und Wirkung des auditierten Integrierten Managementsystems ist zentral
  • Im Audit begegnen sich immer Menschen
  • Auditieren mit Haltung und Werten führt zur angestrebten Auditgüte

Merkmale wie Unabhängigkeit, Transparenz und Nachvollziehbarkeit sowie die angemessene berufliche Sorgfalt, die sachliche Darstellung, Integrität und Vertraulichkeit sind selbstverständlich für qualityaustria Audits.
Im Rahmen dieser Philosophie tragen die Audits nachvollziehbar zum Unternehmenserfolg bei.

qualityaustria Auditkategorien

Unsere Auditdienstleistungen sind in mehrere Kategorien gegliedert. Die Gliederung ist wertfrei, dem Grunde nach entsteht der höchste Mehrwert dann, wenn das durchgeführte Audit auch den Zielsetzungen des jeweiligen Kunden bzw. der jeweiligen Kundin mit einem bestmöglichen Aufwand/Nutzen-Verhältnis entspricht. Natürlich folgen Audits zum Integrierten Managementsystem klar den normativen Vorgaben (beispielsweise ISO/IEC 17021-01 oder ISO 19011). Die qualityaustria Auditkategorien sind nicht scharf voneinander abgegrenzt, die Gliederung ist pragmatisch gewählt – sie unterscheiden sich in Eigenheiten und Zielsetzungen. Daraus ergeben sich unterschiedliche Spielräume, sowohl in der methodischen Gestaltung der Audits als auch in der Benennung der Zielsetzungen.

Ihre Audit-Möglichkeiten im Überblick

Fokus Audit
Als Fokus Audit bezeichnet die Quality Austria Audits mit ganz spezifischen Themen oder Schwerpunkten, die vorgegeben werden. Im Unterschied zu einem akkreditierten Zertifizierungsaudit ist es kein Ziel, ein System in allen Aspekten oder seiner Gesamtheit zu betrachten. Der Fokus kann beispielsweise auf ein bestimmtes Produkt (Produktaudit), auf einen Prozess (Prozessaudit), auf ein bestimmtes Thema oder auch auf eine Funktion (Beschaffung, Vertrieb) gelegt werden. Ein Fokus Audit kann als eigenständiges Audit durchgeführt werden (häufig wird in diesem Fall die Bezeichnung „Kurzaudit“ verwendet) oder in eine andere Auditform ergänzend integriert werden. In eingeschränktem Maße kann ein Fokus Audit mit einem akkreditierten Zertifizierungsaudit oder einem Contract Audit kombiniert werden, sofern der festgelegte Fokus nicht den Akkreditierungsregeln widerspricht und dafür ausreichend Zeit vorgesehen ist.
Audit mit Innovationsanspruch
Innovation bedeutet Erneuerung, Veränderung und marktfähige Umsetzung von Entwicklungen. Innovationen können Produkte, Prozesse, Methoden, aber auch Strategien und Geschäftsmodelle betreffen. Die Fragestellungen für Audits mit Innovationsanspruch sind entsprechend: Welche Impulse zur Erneuerung und Veränderung kann das Audit leisten? Welche Chancen und Zukunftspotenziale – zu einem Produkt, Prozess, zu Methoden oder auch Geschäftsmodellen – lassen sich im Audit identifizieren? Ein Audit mit Innovationsanspruch grenzt sich damit klar von einem klassischen Managementsystemaudit für einen Konformitätsnachweis ab. Bei einem Audit mit Innovationsanspruch stehen Themen wie Veränderbarkeit, Lernen und Mut, Strategie, Agilität, Kultur oder Führung im Vordergrund.
Kooperations Audit
Kooperations Audits stellen einen Sammelbegriff dar und fußen auf Kooperationen mit Organisationen wie beispielsweise Interessensvertretungen, Behörden, Vereinen oder auch Unternehmen (beispielsweise Audit „berufundfamilie“, „Gütesiegel für Soziale Unternehmen“, „Audit mit dem Verein für Entsorgungsfachbetriebe/ÖVGW Fachverband Gas und Wasser“). Dabei werden typischerweise Auditkriterien und Auditablauf mit den Kooperationspartner*innen gemeinsam entwickelt. Die Kooperationspartner*innen bringen üblicherweise die Branchen- und Fachkompetenz ein, die Quality Austria steuert das Know-how in der Gestaltung und Durchführung der Audits bei. Die Ausgestaltung der Kooperation erfolgt individuell je Partner*in. Ein Joint Audit ist ein Audit bei dem zwei oder mehrere Auditorganisationen zusammenarbeiten, um ein Audit zu organisieren. Diese Art von Audits wird dann durchgeführt, wenn eine dieser Organisationen alleine nicht über alle vom Kunden bzw. der Kundin gewünschten Akkreditierungen verfügt oder in der Region des Kunden bzw. der Kundin nicht vertreten ist. Das one-face-to-the-customer Prinzip bleibt aufrecht.
Investigatives Audit
Investigative Audits haben untersuchenden, aufdeckenden und aufklärenden Charakter. In diesen Audits werden mögliche Lücken oder Defizite aufgespürt, um ein hohes Maß an Sicherheit zu generieren (beispielsweise Rechtssicherheit).
Contract Audit
Als Quality Austria bezeichnen wir Audits, die auf Basis eines Vertrages mit einer Behörde oder einem Verband durchgeführt werden als Contract Audits. Typische Beispiele für Contract Audits sind im Bereich der Automobilindustrie (Vertragspartner VDA-QMC), Lebensmittelsicherheit oder Eisenbahnwesen (IRIS Standard im Vertrag mit UNIFE) zu finden.
Akkreditiertes Zertifizierungsaudit
Unter diese Kategorie fallen jene Audits, die im Rahmen der nationalen Akkreditierung nach den internationalen Standards (wie beispielsweise nach ISO/IEC 17021-01) abgewickelt werden. Diese Audits umfassen die Erstzertifizierung, Überwachung oder dienen als Grundlage einer Verlängerung (Re-Zertifizierung). Ebenso werden die behördlichen Zulassungen wie beispielsweise mit Bezug zur EMAS-Verordnung oder auch produktbezogene Zertifizierungen mit Akkreditierung in diesem Rahmen gesehen.

Sie wollen mehr erfahren?

Wir informieren Sie gerne!

Jetzt anfragen

+43 732 34 23 22