Lebensmittelsicherheit

V-Label – das Europäische „Vegan“ und „Vegetarisch“-Label

Motivation und Nutzen

Das V-Label ist ein internationales Gütesiegel zur Kennzeichnung veganer und vegetarischer Produkte und Dienstleistungen. Seit 1996 wird das Label von der Lebensmittelindustrie lizenziert. Die Schutzrechte des Labels wurden seither auf alle europäischen Länder sowie viele wichtige Märkte weltweit ausgedehnt. Das Gütesiegel ist europäischer Marktführer im Lebensmittelbereich und wird sowohl von regionalen Produzenten als auch von zahlreichen großen Handelsketten verwendet.

Ziele

Das V-Label sorgt für Transparenz und Klarheit. Bislang existiert auf nationaler Ebene keine verbindliche gesetzliche Definition der Begriffe “vegan” und “vegetarisch”. Eine zuverlässige Kennzeichnung vegan-vegetarischer Produkte nach einheitlichen Kriterien ist daher nur schwer möglich und begünstigt fehlerhafte und missverständliche Kennzeichnungen, was zur Verunsicherung bei Verbrauchern und Herstellern sorgt.

Konsumenten fordern zunehmend Transparenz, um vegane und vegetarische Produkte schnell sowie zuverlässig erkennen zu können. Klarheit durch einheitliche Kriterien bei der Kennzeichnung veganer und vegetarischer Produkte bietet derzeit nur das V-Label. Regelmäßige Kontrollen durch ein unabhängiges Labor garantieren die Einhaltung der Kriterien und tragen so zur Qualitätssicherung des V-Labels bei.

Zielgruppe

Lebensmittel und auch Gastronomiebetriebe, sowie viele andere Produkte wie z.B. Textilien, Kosmetika oder Wasch- und Reinigungsmittel können mit dem V-Label ausgezeichnet werden.

Kriterien

Nachdem das Unternehmen mit der Veganen Gesellschaft Österreich (VGÖ) geschlossen hat prüft der Auditor als zweiten Schritt im Zuge des Audits vorort die Anforderungen des V-Labels (wie zum Beispiel die verwendetern deklarationspflichtigen und nicht deklarationspflichtigen Inhaltsstoffe und Hilfsstoffe sowie das Risko von Kreizkontaminationen.

Bei Änderungen der Zutatenrezeptur muss die Vegane Gesellschaft benachrichtigt werden.

Der Produktionsablauf ist so zu gestalten, dass keine unbeabsichtigte nichtpflanzliche Zutat das Produkt kontaminiert. Hinweise für schwere Allergiker nach der Allergenverordnung können dennoch angebracht werden.

Andere relevante Normen

IFS Food, FSSC 22000, BRC GS Food

Angebotsanfrage

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Dienstleistungen interessieren. Gerne senden wir Ihnen ein kostenfreies und unverbindliches Angebot. Hierfür benötigen wir bitte folgende Angaben:

Kontaktdaten

Hinweis: Bitte füllen Sie alle mit einem Stern (*) gekennzeichneten Felder aus.

Haben Sie konkrete Fragen?

Bis zu

-50%

sparen!

Jetzt sparen!

Das qualityaustria Bonussystem umfasst die Dienstleistungen der System- und Produktzertifizierung sowie Training und Personenzertifizierung und wird jährlich aktualisiert.

Unsere Experten für diesen Bereich

Unabhängig. Kompetent. Zuverlässig.

Team

Herr Mag. Stefan Hainzl

Business Development Lebensmittel

Team

Herr DI Wolfgang Leger-Hillebrand

Prokurist Branchenmanagement Lebensmittelsicherheit

Netzwerkpartner

Frau Mag. Elisabeth Voltmer

Netzwerkpartnerin, Produktexpertin Trainings Lebensmittelsicherheit

+43 732 34 23 22