Gesundheit, Soziales und Gesundheitstourismus

GRL01: Austria Gütezeichen Betreuungseinrichtungen für ältere Menschen (stationär)

Akkreditierung

Die ÖQA Zertifizierungs-GmbH ist vom BMDW, auf Basis der ISO/IEC 17065, als Zertifizierungsstelle für Dienstleistungen (Ausnahme GRL 06 Arztpraxen) akkreditiert.

Die GRL10 Hauskrankenpflege und die GRL11 Hausbetreuer sind zur Erweiterung des Akkreditierungsumfangs eingereicht. Für die Zertifizierung und Verleihung der Austria Gütezeichen gelten die jeweilige Güterichtlinie und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Überblick

Nicht nur aus Gründen der Marktentwicklung, Finanzierung oder der Gesetzgebung, sondern auch um den Bedürfnissen der Bewohner und Patienten noch besser gerecht zu werden, wird der Nachweis der Professionalität und des hohen Niveaus der Betreuung in Zukunft immer wichtiger.

Die Antragsteller verpflichten sich freiwillig, die Qualität in der Betreuung und Pflege auf einem hohen und nachvollziehbaren Niveau anzubieten und auszubauen. Damit ist das Austria Gütezeichen nicht nur für Bewohner und Pflegebedürftige, sondern auch für Angehörige, Behörden, etc. der offizielle Qualitätsnachweis.

Ziele

Mit dem Austria Gütezeichen „Betreuungseinrichtungen für ältere Menschen (stationär)“ werden vor allem die Individualität und Bedürfnisse der Bewohner berücksichtigt. Klares Ziel ist es, den älteren Menschen (Versorgungs) Sicherheit zu bieten und die Betreuungsqualität zu gewährleisten. Austria Gütezeichen schaffen die Basis für eine stetige Weiterentwicklung.

Zielgruppe

Mit dem Austria Gütezeichen „Betreuungseinrichtungen für ältere Menschen (stationär)“ wendet sich die ÖQA an stationäre Pflege- und Betreuungseinrichtungen, Seniorenresidenzen, Alten- und Pflegeheime sowie an Krankenhäuser mit Geriatrieabteilungen.

Nutzen

Das Austria Gütezeichen fokussiert auf die Betreuung und Pflege und ist damit ein Qualitätsnachweis der Dienstleistung für die Bewohner, Patienten und ihre Familien. Damit können die Bewohner, Patienten und ihre Familien klar zwischen verschiedenen Organisationen unterscheiden und fühlen sich individuell und sehr gut betreut.

Mitarbeiter werden aktiv eingebunden. Nicht nur die Bedeutung der eigenen Arbeit wird bewusster, neue Ideen und Verbesserungsmaßnahmen entstehen wie von selbst. Kreativität, Problemlösungskompetenz und Motivation der Mitarbeiter werden durch die Einführung des Austria Gütezeichens nachhaltig gefördert.

Zufriedene Bewohner und motivierte Mitarbeiter stellen den Hauptnutzen für die Organisation dar. Träger des Austria Gütezeichen „Betreuungseinrichtungen für ältere Menschen (stationär)“ dürfen weiters das Gütezeichen in der aktiven Bewerbung und Öffentlichkeitsarbeit, z. B. auf den Drucksorten, Foldern, Broschüren etc… verwenden. Damit steigern ausgezeichnete Organisationen ihren Bekanntheitsgrad und ihr Image. Der langfristige Nutzen liegt aber auch in der kontinuierlichen Verbesserung der Dienstleistungen und der Möglichkeit ein Qualitätsmanagement für die gesamte Organisation einzuführen.

Voraussetzungen

Die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften sowie der Einsatz von qualifiziertem und eingeschultem Personal mit klaren Zuständigkeiten in der Organisation, die technisch-medizinisch-pflegerische Ausstattung inklusive der Wartung und Instandhaltung werden vorausgesetzt.

Ebenso wie die Erfüllung aller Anforderungen der Güterichtlinie während der gesamten Gültigkeit des Zertifikats.

Inhalte

Grundlage ist die Güterichtlinie GRL01. Die Gütekriterien umfassen rechtliche und strategische Fragen, Zielsetzung und -erreichung, die Pflege und das Leben in Einrichtungen. Einen Schwerpunkt bilden Fragen zur Organisation.

Recht

  • Ausübungsbefugnis
  • Betriebsbewilligung
  • Meldepflichten
  • Registrierung
  • Versicherung
  • Verträge

Leitbild und Strategie

  • Leitbild und Informationsmaterial
  • Ziele und Schwerpunkte
  • Feinziele
  • Zielerreichung

Pflege und Leben in der Einrichtung

  • Pflegesystem, -modell, Dokumentation
  • Standards in der Pflege, Leben in der Einrichtung,
  • Integration der Angehörigen und Bezugspersonen,
  • Pflegeplanung, laufende Kontrolle, Überprüfung der Pflegeziele und Ergebnisse
  • Kundenbetreuung und Feedback

Organisation

  • Aufbau- und Ablauforganisation
  • Verantwortung, Aus- und Weiterbildung, Erfahrung
  • Haus- und Heimleitung
  • Pflegedienstleitung, Stationsleitung
  • Personal Pflege
  • Stellvertreterwesen, Stellenbeschreibungen
  • Arbeitssicherheit
  • Interne Kommunikation und Erfa/Reflexion
Ablauf

Erstbegutachtung

  • Vorprüfung (Fragenkatalog)
  • Hauptprüfung vor Ort
  • Prüf- und Überwachungsbericht

Überwachungsbegutachtung

  • Nach 12 und 24 Monaten
  • Gleiches Schema wie bei Erstbegutachtung (ohne Vorprüfung)
  • Anzahl und Art Stichproben (nur die Hälfte)
  • Schwerpunkte möglich
  • Prüf- und Überwachungsbericht

Verlängerungs-/Erneuerungsbegutachtung

  • Nach 3 Jahren
  • Umfang und Ablauf wie bei Erstbegutachtung
  • Prüf- und Überwachungsbericht

Die Betriebe/Einrichtungen werden von berufenen Fachexperten der ÖQA begutachtet.

Angebotsanfrage

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Dienstleistungen interessieren. Gerne senden wir Ihnen ein kostenfreies und unverbindliches Angebot. Hierfür benötigen wir bitte folgende Angaben:

Kontaktdaten

Hinweis: Bitte füllen Sie alle mit einem Stern (*) gekennzeichneten Felder aus.

Haben Sie konkrete Fragen?

Bis zu

-50%

sparen!

Jetzt sparen!

Das qualityaustria Bonussystem umfasst die Dienstleistungen der System- und Produktzertifizierung sowie Training und Personenzertifizierung und wird jährlich aktualisiert.

Unser Experte für diesen Bereich

Unabhängig. Kompetent. Zuverlässig.

Netzwerkpartner

Herr Dr.med.univ. Günther Schreiber

Netzwerkpartner, Projektmanagement und Koordination Branche Gesundheitswesen

+43 732 34 23 22