Transport

Prüfung Risikomanager*in in der Eisenbahnindustrie

RMPIE | 1 Tag

zurück
Inhalte

Die Prüfungsinhalte beziehen sich auf die Lehrgänge

  • Risikobeauftragte*r in der Eisenbahnindustrie (RBIE)
  • Risikomanager*in in der Eisenbahnindustrie (RMPIE).
Voraussetzungen
  • Ausbildung entsprechend den Lehrgängen
    • Risikobeauftragte*r in der Eisenbahnindustrie (RBIE) bzw. Risikobeauftragte*r (RB)
    • Risikomanager*in in der Eisenbahnindustrie (RMPIE)
  • Erstellte Projektarbeit
  • 4 Jahre qualifizierte Berufspraxis, davon 2 Jahre in einem Unternehmen mit systematischer Risikobetrachtung (z. B. Unternehmen mit einem implementierten Managementsystem)

Für den Abschluss Risikomanager*in in der Eisenbahnindustrie ist die Prüfung Risikobeauftragte*r in der Eisenbahnindustrie (RBIE) bzw. Risikobeauftragte*r (RB) nicht erforderlich.

Durchführung

Die schriftliche Prüfung besteht aus Auswahlaufgaben (Multiple-Choice). Prüfungsdauer: 30 Minuten

Die mündliche Prüfung besteht aus einer Präsentation und einer vertiefenden Diskussion der Projektarbeit sowie ergänzenden Fragen aus den Lehrgängen. Prüfungsdauer: 30 Minuten

Zertifikat

Bei bestandener Prüfung und eingereichten Praxisnachweisen erhalten die Teilnehmenden das Zertifikat Risikomanagerin bzw. Risikomanager in der Eisenbahnindustrie.

Auf Antrag wird das Zertifikat EOQ Risk Manager ausgestellt.

Gültigkeitsdauer des Zertifikats

3 Jahre

Verlängerungskriterien
  • Nachweis (z. B. Bestätigung durch die arbeitgebende Organisation, Interimszeugnis, Eigenerklärung) über 2-jährige Berufspraxis im Bereich Risikomanagement in der Eisenbahnindustrie innerhalb der letzten 3 Jahre.
  • Refreshing Risikomanagement und Business Continuity Management (RRM) bzw. ein anderes anrechenbares qualityaustria Training. Einen vollständigen Überblick entnehmen Sie bitte der Übersicht "Anrechnung von Refreshings und Weiterbildungen für die Zertifikatsverlängerung" auf www.qualityaustria.com/anrechnungen.
Hinweis

Können die Praxisnachweise vor Prüfungsantritt nicht erbracht werden, ist die Teilnahme an der Prüfung trotzdem möglich. In diesem Fall erhalten die Teilnehmenden bei bestandener Prüfung den Status Anwärterin bzw. Anwärter. Sobald der Quality Austria die fehlenden Praxisnachweise vorliegen, wird das Zertifikat kostenlos umgeschrieben.

Bis zu

-50%

sparen!

Jetzt sparen!

Das qualityaustria Bonussystem umfasst die Dienstleistungen der System- und Produktzertifizierung sowie Training und Personenzertifizierung und wird jährlich aktualisiert.

Termine

Prüfung Risikomanager*in in der Eisenbahnindustrie
09.05.2023
ÖQA Zertifizierungs-GmbH
Gonzagagasse 1/27
1010 Wien
 756,00Regulärer Preis
exklusive 20% MwSt.
 680,40Preis mit Frühbucher*innenbonus
Exklusive 20% MwSt.

Änderungen vorbehalten.

+43 732 34 23 22