Gesundheit, Soziales und Gesundheitstourismus

Risikoassessor*in im Gesundheitswesen

RAGW | 3 Tage

Überblick

Risikomanagement – im Besonderen klinisches Risikomanagement und Patient*innensicherheit – dieses Thema hat in den letzten Jahren sehr viel Beachtung im Gesundheitswesen gefunden. Daher gilt es Voraussetzungen und Möglichkeiten zu schaffen, um zu überprüfen, ob alle Maßnahmen geeignet sind erfolgreich Risiken z. B. zu vermindern. Wie bei allen anderen Managementsystemen ist daher ein Audit eine besondere Gelegenheit zielgerichtet und strategieorientiert zu agieren und Schwachstellen bzw. Stärken der Organisation herauszufinden.

Voraussetzungen

Stoffbeherrschung des Lehrgangs Risikobeauftragte*r im Gesundheitswesen (RBGW) oder Risikomanager*in im Gesundheitswesen (RMGW) bzw. Stoffbeherrschung des Seminars Klinisches Risikomanagement (KRMGW) bzw. Stoffbeherrschung des Lehrgangs Systembeauftragte*r oder Systemmanager*in Qualität im Gesundheitswesen.

Zielgruppe

Teilnehmer*innen der Lehrgangsreihe Risikomanagement im Gesundheitswesen bzw. des Seminars Klinisches Risikomanagement bzw. Teilnehmer*innen der Lehrgangsreihe Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen ohne Auditor*innenausbildung.

Inhalte

  • Audittechniken/-arten, Risiko-Quick-Scan
  • Auditdokumentation
  • ISO 19011
  • Londoner Protokoll
  • Action on Patient Safety: High 5s
  • Auditkommunikation

Dauer: 3 Tage

Prüfung zum*r Risikoassessor*in im Gesundheitswesen

Inhalte

Die Prüfungsinhalte beziehen sich auf den Lehrgang Risikoassessor*in im Gesundheitswesen (RAGW).

Voraussetzungen

  • Ausbildung entsprechend dem Lehrgang Risikoassessor*in im Gesundheitswesen (RAGW)
  • 4 Jahre qualifizierte Berufspraxis, davon 2 Jahre in einem Unternehmen mit systematischer Risikobetrachtung (z. B. Unternehmen mit einem implementierten Managementsystem)

Durchführung

Die schriftliche Prüfung besteht aus Auswahlaufgaben (Multiple-Choice). Prüfungsdauer: 30 Minuten

Ein anderer Prüfungsteil besteht aus dem Lösen einer Fallstudie. Prüfungsdauer: 90 Minuten

Zertifikat

Bei bestandener Prüfung und eingereichten Praxisnachweisen erhalten die Teilnehmenden das Zertifikat Risikoassessor bzw. Risikoassessorin im Gesundheitswesen.

Gültigkeitsdauer des Zertifikats

3 Jahre

Verlängerungskriterien

  • Nachweis (z. B. Bestätigung durch durch die arbeitgebende Organisation, Interimszeugnis, Eigenerklärung) über 2-jährige Berufspraxis im Bereich Risikomanagement im Gesundheitswesen innerhalb der letzten 3 Jahre.
  • Praxisnachweis über ein Assessment intern oder extern (eine nachgewiesene Führungstätigkeit im Management kann als gleichwertig angerechnet werden)
  • Refreshing Risikomanagement im Gesundheitswesen (RRMGW) oder Besuch des Seminars Klinisches Risikomanagement (KRMGW) bzw. anderes anrechenbares qualityaustria Training. Einen vollständigen Überblick entnehmen Sie bitte der Übersicht "Anrechnung von Refreshings und Weiterbildungen für die Zertifikatsverlängerung" auf www.qualityaustria.com/anrechnungen.  

Hinweis

Können die Praxisnachweise vor Prüfungsantritt nicht erbracht werden, erhalten die Teilnehmer*innen bei bestandener Prüfung den Status Anwärter*in. Sobald der Quality Austria die fehlenden Praxisnachweise vorliegen, wird das Zertifikat kostenlos umgeschrieben.

Dauer: 1 Tag

Termine

Wir bieten auf Anfrage gerne Termine an und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Änderungen vorbehalten.

+43 732 34 23 22