27. Jul 2018

Cobot – Zusammenarbeit Mensch und Roboter

Cobot ist die Kurzform von „collaborative robot“ und bedeutet übersetzt „Kollaborativer Roboter“. Dabei handelt es sich um spezielle Roboter, die ihren menschlichen Kollegen bei schweren oder ergonomisch ungünstigen Arbeiten assistieren und den Menschen entlasten. Im Unterschied zum klassischen Industrieroboter, die ihre Tätigkeiten nach einem festen Programm abspulen, ohne Rücksicht auf ihr Umfeld, sind Cobots eigens dafür konstruiert, mit Menschen gemeinsam zu arbeiten.

Aktuell spielt die Mensch-Roboter-Kollaboration/ Kooperation (MRK) eine zunehmend größere Rolle in Fachmessen, Fachzeitschriften, sozialen Netzwerken, Forschung und Entwicklung und privaten wie auch berufsbezogenen Diskussionen. Daher ist Cobot als Teil des Moduls „Gefahrenermittlung“ in der qualityaustria Sicherheitsmanagement-Lehrgangsreihe eingebettet. In den Lehrgängen liegt der Fokus nicht nur auf den aktuellsten Managementstandards, sondern auch auf der Anwendung im praktischen Alltag in Kombination mit gegenwärtigem Recht (Rechtsinterpretationen) und technischen Herausforderungen.

Um Sicherzustellen, dass der Mensch nicht gefährdet oder verletzt wird, sind die Arbeitsroboter aktuell durch Absperrzäune, Barrieren und Lichtschranken vom Menschen räumlich getrennt. Die Tendenz geht jedoch immer mehr in die direkte Zusammenarbeit von Roboter und Mensch in räumlicher Nähe. Unfall- und zusammenstoßfreies Arbeiten ist der Kernfokus der Cobots-Entwickler. Durch die Cobots sollen Zäune und andere Schutzeinrichtungen dann nicht mehr nötig sein, da die Roboter über eigene Sensoren verfügen, die eine Gefährdung oder Verletzungen beim menschlichen Mitarbeiter verhindern.

Cobots können seit geraumer Zeit sowohl schwere als auch anstrengende Arbeiten exakt verrichten und dem Menschen somit körperlich anstrengende Tätigkeiten abnehmen oder sie dabei unterstützen, diese auszuführen. Cobots sind in der Lage, ein unhandliches oder schweres Werkstück so zu positionieren, dass ein Schweißer leichter daran arbeiten kann.

Geführt von komplexen Steuerungs- und Antriebsysteme, Aufpralldetektoren und eingebauter Sensoren, reagieren Cobots schnell und flexibel. Dadurch passen sie sich rasch an sich ändernde Umstände an. Sie können Ausweichenmanöver prompt einleiten, sollte ein Mensch oder Gegenstand in ihre Reichweite gelangen und verhindern einen Zusammenstoß und dessen Folgen selbstständig. Diese Schutzfunktionen sind nur der umgebende Rahmen für den Roboter, um so in Kollaboration mit dem Menschen zu arbeiten.

Autor

Team

Herr Eckehard Bauer, MSc

Prokurist Business Development für Sicherheitsmanagement, Business Continuity, Risiko, Security, Compliance und Transport

Weitere News & Events

Immer topaktuell informiert

30. Sep 2022

Einkaufen von Medizin­produkten im Gesundheits­wesen

Welche Anforderungen aus normativer ­Sicht gelten

Mehr erfahren
28. Sep 2022

Junge Talente fördern – Ideen pushen!

Jetzt als „Qualitäts-Talent“ und „Qualitäts-Champion“ bewerben

Mehr erfahren
26. Sep 2022

Was bedeuten die neuen Berichts­pflichten (CSRD) für Unternehmen?

Gastbeitrag von Mag. Anneli Fischer, MSc

Mehr erfahren
23. Sep 2022

Qualitäts­management in medizinischen Laboratorien

ISO 15189 – eine Norm im Spannungsfeld von Medizin und Technik

Mehr erfahren
22. Sep 2022

Management­systeme von A bis Z

Auffrischung für Ihr Wissen gefällig?

Mehr erfahren
19. Sep 2022

Wie man zu hoher (Unternehmens-) Qualität kommt

FH Campus Wien gibt Tipps für den Weg zur Exzellenz

Mehr erfahren
16. Sep 2022

Neue Kooperation mit ENFIT für höchste Standards

HQF-Zertifizierung nach ENFIT Standard innerhalb von Lieferketten

Mehr erfahren
12. Sep 2022

Lieferketten­gesetz – Jetzt Know-how aneignen!

Gastbeitrag von Mag. Anneli Fischer, MSc

Mehr erfahren
06. Sep 2022

Beruflicher Erfolg durch akkreditiere Personen­zertifikate

Was Sie über Akkreditierungen wissen sollten

Mehr erfahren
05. Sep 2022

Frischer Schwung für Österreichs Organisationen: Erweitertes Ausbildungs­angebot

Ausblick Kursprogramm 2023 der Quality Austria

Mehr erfahren
02. Sep 2022

Support der Digitalisierung durch das Integrierte Management­system

Artikelserie von 3 Experten: Teil 2

Mehr erfahren
01. Sep 2022

Hämmer, Nägel und KI

Gastbeitrag von Mischa Lucyshyn

Mehr erfahren
+43 732 34 23 22