21. Okt 2021

Blick hinter die Kulissen

Das war die erste Lehrgangsreihe „Circular Globe Transformation Coach – Certification Course“

Gastbeitrag von DI Dr.-Ing. Birgit Gahleitner, qualityaustria Netzwerkpartnerin, Lead Auditorin, Trainerin

Nach monatelanger Vorbereitungszeit von Expert*innen der Quality Austria und SQS (Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Management-Systeme) hat im September 2021 der erste Lehrgang der Lehrgangsreihe „Circular Globe Transformation Coach – Certification Course“ stattgefunden. Mittlerweile laufen die Trainings auf Hochtouren und viele interessierte und engagierte Teilnehmer*innen beschäftigen sich immer mehr mit dem Thema Kreislaufwirtschaft.

Warum Kreislaufwirtschaft alle etwas angeht

Die Pionierteilnehmer*innen der ersten Lehrgangsreihe kommen aus den unterschiedlichsten Unternehmen – von der ökosozialen Beschäftigungsgesellschaft über diverse Beratungsfirmen bis zum Büromöbelhersteller: die Motivation, Nachhaltigkeit in den jeweiligen Betrieben fortan noch größer zu schreiben, ist hoch.

Die angehenden Circular Globe Transformation Coaches nehmen in ihren Organisationen unterschiedliche Rollen wahr: von Geschäftsführer*innen, Consultants bis zu Umwelt- bzw. Nachhaltigkeitsbeauftragten. Außerdem waren auch zukünftige Assessor*innen für das Circular Globe Label dabei.

Besonders aufgrund der immer deutlicher spürbar werdenden Auswirkungen des Klimawandels wird ersichtlich, dass es gerade jetzt sämtliche Personen braucht, die Unternehmen am Weg zu mehr Kreislaufdenken unterstützen. Nachhaltigkeit geht alle etwas an – in erster Linie handelt es sich um einen wesentlichen Fachbereich für das Management. Sustainability gelingt dann, wenn die nachhaltige Transformation von oberster Führungsebene gesteuert, gewollt und gefördert wird.

Gleichermaßen muss sich Kreislaufwirtschaft auch im jeweiligen Unternehmens-Purpose widerspiegeln, der dann wiederum von Mitarbeiter*innen unterschiedlichster Abteilungen tagtäglich verfolgt sowie nach innen und außen transportiert wird. Mitarbeitende seien dementsprechend genauso dazu angehalten, in vernetzten Prozessen bzw. Kreisen und kreislauffähigen Geschäftsmodellen zu denken.

Die aktuellen Negativschlagzeilen rund um Klimawandel, Plastikmüll oder Artensterben, die sich minimierenden Ressourcen der Erde und des Klimas bzw. der Schaden, der durch die linearen Denk- und Wirtschaftsweisen der letzten Jahrzehnte bereits angerichtet wurde, könnte zur Resignation führen. Aber die Resonanz und Teilnehmer*innen Feedbacks zeigen, wie wichtig es besonders deshalb ist, sich dem Thema Kreislaufwirtschaft bewusst zuzuwenden.

Im Lehrgang setzen sich die Teilnehmenden sehr konkret und praxisorientiert mit möglichen Strategien und Lösungen auseinander, wie mit dem Konzept der Kreislaufwirtschaft die notwendige Kurskorrektur zum zirkulären Denken und Handeln geschafft werden kann. Eines der wichtigsten Erkenntnisse aus den Diskussionen und Gruppenarbeiten im Lehrgang ist, dass die Transformation des Wirtschaftssystems in Richtung geschlossener Kreisläufe sehr viele Chancen bietet.

Es gibt allerdings noch einiges zu tun, um das konsequente Denken in Kreisläufen in den Köpfen der Menschen zu verankern. Und genau daran arbeiten Quality Austria und SQS gemeinsam mit engagierten neuen Mitstreiter*innen und Multiplikator*innen.

Teilnehmer*innen Circular Globe

Die Teilnehmer*innen des ersten Circular Globe Lehrgangs in Wien

Trainer*innen Circular Globe

DI Andreas Ackerl, qualityaustria Netzwerkpartner; DI Dr.-Ing. Birgit Gahleitner, qualityaustria Netzwerkpartnerin, Lead Auditorin, Trainerin; DI Axel Dick, MSc, Prokurist Business Development Umwelt und Energie, CSR, Quality Austria (v.l.n.r.)

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Hier mehr erfahren!

Make a difference - connect with us!

#circularglobe #makeadifference

 

Autorin

DI Dr.-Ing. Birgit Gahleitner

qualityaustria Netzwerkpartnerin, Lead Auditorin, Trainerin

E-Mail

Weitere News & Events

Immer topaktuell informiert

30. Sep 2022

Einkaufen von Medizin­produkten im Gesundheits­wesen

Welche Anforderungen aus normativer ­Sicht gelten

Mehr erfahren
28. Sep 2022

Junge Talente fördern – Ideen pushen!

Jetzt als „Qualitäts-Talent“ und „Qualitäts-Champion“ bewerben

Mehr erfahren
26. Sep 2022

Was bedeuten die neuen Berichts­pflichten (CSRD) für Unternehmen?

Gastbeitrag von Mag. Anneli Fischer, MSc

Mehr erfahren
23. Sep 2022

Qualitäts­management in medizinischen Laboratorien

ISO 15189 – eine Norm im Spannungsfeld von Medizin und Technik

Mehr erfahren
22. Sep 2022

Management­systeme von A bis Z

Auffrischung für Ihr Wissen gefällig?

Mehr erfahren
19. Sep 2022

Wie man zu hoher (Unternehmens-) Qualität kommt

FH Campus Wien gibt Tipps für den Weg zur Exzellenz

Mehr erfahren
16. Sep 2022

Neue Kooperation mit ENFIT für höchste Standards

HQF-Zertifizierung nach ENFIT Standard innerhalb von Lieferketten

Mehr erfahren
12. Sep 2022

Lieferketten­gesetz – Jetzt Know-how aneignen!

Gastbeitrag von Mag. Anneli Fischer, MSc

Mehr erfahren
06. Sep 2022

Beruflicher Erfolg durch akkreditiere Personen­zertifikate

Was Sie über Akkreditierungen wissen sollten

Mehr erfahren
05. Sep 2022

Frischer Schwung für Österreichs Organisationen: Erweitertes Ausbildungs­angebot

Ausblick Kursprogramm 2023 der Quality Austria

Mehr erfahren
02. Sep 2022

Support der Digitalisierung durch das Integrierte Management­system

Artikelserie von 3 Experten: Teil 2

Mehr erfahren
01. Sep 2022

Hämmer, Nägel und KI

Gastbeitrag von Mischa Lucyshyn

Mehr erfahren
+43 732 34 23 22