27. Mrz 2019

Auszeichnung für Qualität und innovatives Denken

Die Titel „Qualitäts-Champion“ und „Qualitäts-Talent“ sind neu vergeben

Quality Austria verlieh im Rahmen des 25. qualityaustria Forums bereits zum vierten Mal die Auszeichnungen „Qualitäts-Champion“ und „Qualitäts-Talent“. Als Gewinner des Wettbewerbs für innovative Ideen im Qualitäts- und Projektmanagement gingen Hans-Jürgen Linzer, Head of Process Management bei FunderMax GmbH und Karin Kiefel, Studentin an der FH Joanneum in Graz hervor. Den Sonderpreis „Qualität & Innovation“ erhielt Kevin Pöltl, Quality Engineer beim AT&S Werk Fehring.

Ein Pflichtprogramm der letzten Jahre am qualityaustria Forum in Salzburg ist die Verleihung der Auszeichnungen „Qualitäts-Champion“ und „Qualitäts-Talent“. Der Award wurde auf Initiative der Österreichischen Vereinigung für Qualitätssicherung (ÖVQ) ins Leben gerufen und wird nun jährlich an die innovativsten im Qualitätsmanagement tätigen Personen sowie an Schüler und Studenten mit den besten Ideen für das Qualitäts- und Projektmanagement vergeben. „Herausragende Leistung und innovatives Denken sind nicht nur eine Bewertungsgrundlage für den Wettbewerb, sondern gerade heute elementar, um sich am Markt abzuheben.

Diese Auszeichnungen beweisen Engagement, Kreativität und Mut. Wir wollen damit das Qualitätslevel österreichischer Unternehmen steigern“, so Konrad Scheiber, CEO von Quality Austria, über die Intention der Auszeichnungen.

 

Abbildung 1: v.l.n.r.: Peter Neumann (Präsident ÖVQ), Hans-Jürgen Linzer (Qualitäts-Champion 2018), Konrad Scheiber (CEO Quality Austria) ©Anna Rauchenberger

Die Erfolgsgeschichten der Gewinner

Unter allen Bewerbern für den Wettbewerb „Qualitäts-Champion 2018“ setzte sich Hans-Jürgen Linzer, Head of Process Management bei FunderMax GmbH durch. Der 38-Jährige überzeugte durch eine „Erfolgsgeschichte“ mit einer großen innerbetrieblichen Breitenwirkung in einem größeren Produktionsunternehmen, das auf Basis langjährig eingefahrener Strukturen an seine organisatorischen Grenzen hinsichtlich Effizienzsteigerung und Flexibilität gestoßen war. Mit völlig neuen prozessorientierten Ansätzen erzielte er eine sprunghafte Leistungssteigerung ohne dabei gleichzeitig die Personalkosten zu erhöhen. Herr Linzer als Treiber des Projektes sowie die konsequente Umsetzung von Prozessorientierung und Prozessmanagement waren entscheidende Grundlagen für die erfolgreiche Zielerreichung, so die Begründung der Jury.

Als Gewinner des Awards wurde Hans-Jürgen Linzer von der Quality Austria zudem für den European Quality Leader Award, der internationalen Personenauszeichnung der EOQ (European Organization for Quality), nominiert. Der EOQ-Award wird am 23. Oktober 2019 im Zuge des 63. EOQ Quality Congress in Lissabon, Portugal verliehen.

 

Abbildung 2: v.l.n.r.: Peter Neumann (Präsident ÖVQ), Karin Kiefel (Qualitäts-Talent 2018), Konrad Scheiber (CEO Quality Austria) ©Anna Rauchenberger

Das Rennen um die Kategorie „Qualitäts-Talent“ konnte Karin Kiefel, Studentin an der FH Joanneum in Graz, für sich entscheiden. Laut Jury konnte die 24-Jährige durch die Weiterentwicklung einer Checkliste zur finalen Prüfung der relevanten Rahmenbedingungen und medizinischen Aufgabenstellungen vor Operationen in einem Landeskrankenhaus überzeugen. Besonders relevant war in diesem Zusammenhang die Akzeptanz durch das medizinische Fachpersonal. Der in diesem Projekt gewählte digitale Ansatz führte zu einer höheren Compliance, mehr Effizienz und damit einer besseren Anwendbarkeit dieses wichtigen Werkzeugs. Zusätzlich zu dieser Anerkennung erhielt Frau Kiefel einen Geldpreis in Höhe von 3.000 Euro.

Die Hälfte davon wurde in Form von Bildungsgutscheinen für das Kursprogramm der Quality Austria überreicht.

 

Abbildung 3: v.l.n.r.: Peter Neumann (Präsident ÖVQ), Karin Kiefel (Qualitäts-Talent 2018), Kevin Pöltl (Sonderpreis Qualität & Innovation), Hans-Jürgen Linzer (Qualitäts-Champion 2018), Konrad Scheiber (CEO Quality Austria) ©Anna Rauchenberger

Zudem wurde dieses Jahr auch der Sonderpreis „Qualität & Innovation“ vergeben, welchen Kevin Pöltl für sich beanspruchen konnte. Der 26-jährige Quality Engineer beim AT&S Werk Fehring hat auf Basis seiner langjährigen Erfahrung als Maschinenführer und als Kundenbetreuer bei Qualitätsproblemen eine essentielle Anforderung der Kunden für den neuen Mobilfunkstandard 5G erkannt. Mit einem Team von Quality Engineers entwickelte er eine innovative Lösung, die nicht nur das entsprechende Kundengeschäft verzehnfachte, sondern auch zu einer Patentanmeldung geführt hat.

Diese interdisziplinäre Verknüpfung von Qualitäts-, Kunden- und Innovationsleistung erachtete die Jury für auszeichnungswürdig, da diese eine interessante Richtung für die Weiterentwicklung eines attraktiven Qualitätsmanagements aufzeige.

 

Abbildung 4: v.l.n.r.: Peter Neumann (Präsident ÖVQ), Kevin Pöltl (Sonderpreis Qualität & Innovation 2018), Konrad Scheiber (CEO Quality Austria) ©Anna Rauchenberger

Ermittlung der Preisträger

Für die Auszeichnung „Qualitäts-Champion“ konnte sich bis 15. September 2018 jede in Österreich beschäftigte Person bewerben, die sich beruflich mit Managementsystemen auseinandersetzt. Vorausgesetzt wurde die erfolgreiche Umsetzung eines Projekts in den letzten drei Jahren, das wesentlich zur Verbesserung des Produktes oder der Dienstleistung des jeweiligen Unternehmens beigetragen hat. Eine unabhängige Fachjury nominierte auf Basis der Richtlinien der EOQ fünf Finalisten, aus denen schließlich der Gewinner gewählt wurde. Die Auszeichnung „Qualitäts-Talent“ richtete sich an Schüler und Studenten in Österreich zwischen 16 und 26 Jahren, die über erste Erfahrungen im Projektmanagement verfügen. Die Fachjury ermittelte aus allen Teilnehmern drei Finalisten und kürte einen davon zum diesjährigen Sieger des Wettbewerbs. Die Teilnahme am Bewerb ist kostenlos.

Informationen zu den Zweit- und Drittplatzierten finden Sie hier.

Ansprechpartner Integriertes Managementsystem

Team

Herr Eckehard Bauer, MSc

Prokurist Business Development für Sicherheitsmanagement, Business Continuity, Risiko, Security, Compliance und Transport

Team

Herr DI Axel Dick, MSc

Prokurist Business Development Umwelt und Energie, CSR

Team

Frau Mag. Dr. Anni Koubek

Prokuristin Innovation, Business Development Zertifizierung Qualität

Netzwerkpartner

Portraintfoto von Johann Russegger

Herr Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Johann Russegger, MBA

Netzwerkpartner, Produktexperte Trainings Integriertes Managementsystem, Qualität

Weitere News & Events

Immer topaktuell informiert

19. Jan 2021

Therapiezentrum Buchenberg nach EN 15224 zertifiziert

Quality Austria gratuliert

Mehr erfahren
12. Jan 2021

Revision PEFC CoC 2020 und ISO 38200

Neujahrs-News

Mehr erfahren
11. Jan 2021

Improvisation = die neue Perfektion?

LOGBUCH 2030

Mehr erfahren
23. Dez 2020

Qualität 2030 – Wohin geht die Reise?

Whitepaper-Reihe

Mehr erfahren
18. Dez 2020

Neues Jahr, neue Ziele

Der MBA für Ihren Erfolg

Mehr erfahren
15. Dez 2020

Geschäftsführer-Wechsel bei der CIS: Erich Scheiber übergibt an Klaus Veselko

Information der CIS und Quality Austria

Mehr erfahren
10. Nov 2021

Event: 15. qualityaustria Gesundheitsforum

07. Dez 2020

IATF 16949 Audits in Zeiten der COVID-19-Pandemie

Wann darf ein IATF 16949 Audit remote stattfinden?

Mehr erfahren
02. Dez 2020

Die Top 5 Erkenntnisse aus 2020, die wir nun durch eine andere Brille sehen

Lessons Learned

Mehr erfahren
01. Dez 2020

3 zentrale Widersprüche im Qualitätsverständnis

Widersprüchliche Entwicklungen und Wertewandel

Mehr erfahren
30. Nov 2020

Notfall – Notfallreaktion – Notfallreaktions­fähigkeit → Menschenschutz

Theoretische und praktische Vorbereitung ist das A und O

Mehr erfahren
30. Nov 2020

Patientensicherheit – aus Fehlern lernen

Wohin geht die Reise?

Mehr erfahren
+43 732 34 23 22