10. Apr 2014

Wie hängt die Energiebilanz einer Organisation mit dem Weltklima zusammen?

Energieeffizienz

Ausgangssituation

Seit 2011 gibt es nunmehr die ISO 50001 – Energiemanagementsysteme – Anforderungen mit Anleitung zur Anwendung. Dieser Standard beschreibt den Stand der Technik wie Organisationen eine Verbesserung ihrer Energieeffizienz und die Reduktion der Energiekosten realisieren können. Daneben verfolgt diese Norm auch noch das Ziel der Reduktion von Treibhausgasemissionen und anderer Umweltauswirkungen. Dieser Aspekt wird nicht immer gleich erkannt.

Die Darlegung vom CO2-Fußabdruck von Produkten (Ökobilanzen von Produkten, Produktdeklarationen) wird immer öfters eine Forderung vom Markt. Zielt die Forderung auf die Emissionen im Einsatz des Produktes ab, erscheint das Thema durchaus noch einfacher zu sein. Ist auch die Produktherstellung mit in Betracht zu ziehen, dann wird wohl auch der CO2-Fußabdruck der Organisation eine Rolle spielen.

Immer mehr Organisationen nehmen das Thema selbst in die Hand und wollen „klimaneutral“ handeln.

Wie hängt nun die Energiebilanz einer Organisation mit dem Weltklima zusammen?

 

Erkenntnisse

  • Die CO2 Emissionen von Organisationen resultieren meist aus dem Energieeinsatz (direkt oder indirekt) und aus dem Betreiben von Anlagen oder durchführen von Tätigkeiten.
  • Die ISO 50001 verfolgt folgende Ziele: Erhöhung der Energieeffizienz, Reduktion der Treibhausgasemissionen und weitere Auswirkungen auf die Umwelt sowie Reduktion der Energiekosten.
  • Mit dem „Energieplanungsprozess“ (Ermittlung des Energieeinsatzes, Ermittlung der Verbraucher und Einflussfaktoren auf den Verbrauch, Analyse und Bewertung der energetischen Ausgangsbasis,...) beschreibt die ISO 50001 den Stand der Technik, wie eine Organisation sich überhaupt erst eine Grundlage dafür schaffen kann, die CO2 Emissionen zu ermitteln.
  • Für eine Zertifizierung nach ISO 50001 ist es nicht genug nur die Energiedaten (Umweltleistungen im Sinne von ISO 14001 und EMAS) fortzuschreiben.

 

Folgerungen und Erwartungen

  • Um die CO2 Emissionen ermitteln zu können, müssen Organisationen ihre Energiebilanz kennen (siehe: Energiemanagement - Kennen Sie die Energiebilanz Ihres Unternehmens?).
  • Um die Energiebilanz zu ermitteln, muss der Anwendungsbereich (Bilanzgrenzen) ermittelt werden (siehe: Energiemanagement - Festlegung des Anwendungsbereiches).
  • Mit der Festlegung des Anwendungsbereiches und somit erst mit der Schaffung der Möglichkeit einer Energiebilanzierung haben Organisationen noch so ihre liebe Not (die Definition eines Energieplanungsprozesses auf Basis der ISO 50001 könnte helfen).
  • Weltklimaziele (max. Zwei Grad Erderwärmung, Reduktion der CO2 Emissionen um > 80 Prozent gegenüber 1990, Stabilisierung der CO2 Konzentration bei 450 ppm) können auf betriebliche Ebene heruntergebrochen werden.

 

Wie kann die Quality Austria unterstützen?

Neben der Zertifizierung des implementierten Energiemanagementsystems nach ISO 50001:

Autor

Netzwerkpartner*in

Herr Ing. Wolfgang Hackenauer, MSc

Netzwerkpartner, Produktexperte Umwelt und Energie

Ansprechpartner

Team

Herr DI Axel Dick, MSc

Prokurist Business Development Umwelt und Energie, CSR

Netzwerkpartner*in

Herr Ing. Wolfgang Hackenauer, MSc

Netzwerkpartner, Produktexperte Umwelt und Energie

Netzwerkpartner*in

Herr DI Peter Sattler, MAS

Netzwerkpartner, Produktexperte FSC CoC, PEFC CoC und ISO 38200

Weitere News & Events

Immer topaktuell informiert

01. Feb 2023

Harald Erkinger ist neuer Geschäftsführer der CIS

Erfahrener IT- und Cybersicherheits-Experte Harald Erkinger ist neuer CEO.

Mehr erfahren
24. Jan 2023

Staatspreis Unternehmens­qualität 2023 zeichnet wieder exzellente Betriebe aus

Call for Entries: Einreichfrist läuft bis 15. März 2023

Mehr erfahren
23. Nov 2023

Event: 9. qualityaustria Nachhaltigkeitsforum

Das Event findet am 23. November 2023 virtuell statt.

Mehr erfahren
16. Jan 2023

Frischen Sie Ihr Wissen auf

Verlängern Sie Ihr Personenzertifikat.

Mehr erfahren
25. Jan 2023

Event: QMD Kick-off Event

QMD-Informationsveranstaltung für IVD-Hersteller

Mehr erfahren
12. Jan 2023

Digitale Barriere­freiheit: Zeichen von Inklusion und Menschlich­keit

DESIGN FOR ALL

Mehr erfahren
10. Jan 2023

QMD Services erhält Zulassung als Benannte Stelle für In-vitro-Diagnostika

Meilenstein für die österreichische Medizinproduktebranche

Mehr erfahren
10. Jan 2023

Warum ESG für Organisationen immer wichtiger wird

Mehr Nachhaltigkeit für die Wirtschaft

Mehr erfahren
03. Jan 2023

EN ISO 15189 – Ihre Fragen, unsere Antworten

Was Sie jetzt über den Standard wissen sollten

Mehr erfahren
19. Dez 2022

Quality Austria mit Top Company Siegel 2023 ausgezeichnet

kununu kürt erneut die besten Arbeitgeber*innen

Mehr erfahren
06. Sep 2023

Event: 17. qualityaustria Gesundheitsforum

Das Event findet am 6. September 2023 in Wien statt.

Mehr erfahren
10. Okt 2023

Event: 14. qualityaustria Lebensmittelforum

Das Event findet am 10. - 11. Oktober 2023 in Wien statt.

Mehr erfahren
+43 732 34 23 22