15. Mrz 2018

IFS Leitfaden Schädlingsbe­kämpfung

Lang erwartet wurde nun Anfang des Jahres auch der IFS Leitfaden Schädlingsbekämpfung veröffentlicht. Ziel dieses Leitfadens ist es, die Anforderungen des Standards hinsichtlich Schädlingsbekämpfung zu interpretieren und allgemeine Erläuterungen zu diesem Thema zu geben, um Lebensmittelunternehmen bei der praktischen Umsetzung der Anforderungen zur Schädlingsbekämpfung zu unterstützen.

Ziele des Leitfadens

In der allgemeinen Einführung wird darauf hingewiesen, dass der Leitfaden beabsichtigt, Unterstützung bei der Interpretation und Umsetzung der IFS Anforderungen zu bieten, ohne dabei gesetzliche Regelungen und technische Ausführungen zur Schädlingsbekämpfung ausdrücklich anzusprechen oder zu regeln. Es soll lediglich der Bezug zu gesetzlichen Vorgaben dargestellt werden. Der Leitfaden zielt darauf ab zu vermitteln, dass jedes Lebensmittelunternehmen ein risikobasiertes System zur Schädlingsbekämpfung einzurichten hat, um sicherzustellen,  dass eine negative Beeinträchtigung der Lebensmittel durch Schädlinge zuverlässig vermieden wird und dass – sofern Bekämpfungsmaßnahmen erforderlich sind – keine Gefährdung der Lebensmittelsicherheit durch diese Maßnahmen resultiert. Neben dem Fokus auf dem Umgang mit dieser Dienstleistung insgesamt wird vor allem auf die Bedeutung der Kommunikation zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer hingewiesen. Eine sinnvolle Aufteilung der Aufgaben zwischen Lebensmittelunternehmer (Auftraggeber) und Dienstleister als Fachunternehmen (Auftragnehmer) wird aufgezeigt. Weiters wird den Lebensmittelunternehmen nahegelegt, eine Dienstleisterbewertung durchzuführen und die Gesamtüberprüfung und Bewertung des Themas Schädlingsbekämpfung in den jährlichen QM Review einfließen zu lassen. Um zu erläutern, wie professionelle Schädlingsbekämpfungsdienstleistung aussehen sollte, wurde das Ablaufdiagramm der DIN EN 16636 leicht angepasst und als Orientierungshilfe für Lebensmittelunternehmen in den Leitfaden aufgenommen.

 

Umfassende Information

Neben Empfehlungen zur Vorgehensweise bei der Umsetzung der IFS Anforderungen Schädlingsüberwachung / Schädlingsbekämpfung beinhaltet der Leitfaden auch Auslegungen und Interpretationen zu weiterführenden Anforderungen außerhalb des Kapitels 4.13. Es werden nicht nur umfassende Erläuterungen zum Thema Gefahrenanalyse und Risikobewertung dargestellt, sondern auch zweckdienliche Hinweise zu Prävention, Hygiene im Allgemeinen, zu organisatorischen Maßnahmen und Empfehlungen zur Verbesserung der baulichen Absicherung im Betrieb gegeben. Hilfreich ist auch die Übersicht betreffend Anforderungen an Ausbildung und Qualifikation von Schädlingsbekämpfern und damit verbundenen Tätigkeitsbeschränkungen, welche allerdings nur für Deutschland gültig ist. Da derartige Vorgaben in der Regel durch nationale Vorgaben geregelt sind, sind diese für die weiteren EU-Länder bzw. für den internationalen Bereich gesondert zu prüfen. Zu guter Letzt wird auf Anforderungen betreffend Vertragswesen (nach 4.13.2) und Dienstleisterbewertung sowie den Umgang mit dem Thema Schädlingsbekämpfung in anderen IFS Standards eingegangen.

Download

Der Leitfaden steht auf der Homepage des IFS unter "IFS – Allgemeine Dokumente" zum kostenlosen Download bereit.

>> Zur Homepage

Ansprechpartner Lebensmittelsicherheit

Team

Herr Mag. Stefan Hainzl

Business Development Lebensmittel

Team

Herr DI Wolfgang Leger-Hillebrand

Prokurist Branchenmanagement Lebensmittelsicherheit

Netzwerkpartner*in

Frau Mag. Elisabeth Voltmer

Netzwerkpartnerin, Produktexpertin Trainings Lebensmittelsicherheit

Weitere News & Events

Immer topaktuell informiert

03. Okt 2022

5 Tipps für KMU zur Erhöhung der Energie­effizienz

Wann, wenn nicht jetzt?

Mehr erfahren
30. Sep 2022

Einkaufen von Medizin­produkten im Gesundheits­wesen

Welche Anforderungen aus normativer ­Sicht gelten

Mehr erfahren
28. Sep 2022

Junge Talente fördern – Ideen pushen!

Jetzt als „Qualitäts-Talent“ und „Qualitäts-Champion“ bewerben

Mehr erfahren
26. Sep 2022

Was bedeuten die neuen Berichts­pflichten (CSRD) für Unternehmen?

Gastbeitrag von Mag. Anneli Fischer, MSc

Mehr erfahren
23. Sep 2022

Qualitäts­management in medizinischen Laboratorien

ISO 15189 – eine Norm im Spannungsfeld von Medizin und Technik

Mehr erfahren
22. Sep 2022

Management­systeme von A bis Z

Auffrischung für Ihr Wissen gefällig?

Mehr erfahren
19. Sep 2022

Wie man zu hoher (Unternehmens-) Qualität kommt

FH Campus Wien gibt Tipps für den Weg zur Exzellenz

Mehr erfahren
16. Sep 2022

Neue Kooperation mit ENFIT für höchste Standards

HQF-Zertifizierung nach ENFIT Standard innerhalb von Lieferketten

Mehr erfahren
12. Sep 2022

Lieferketten­gesetz – Jetzt Know-how aneignen!

Gastbeitrag von Mag. Anneli Fischer, MSc

Mehr erfahren
06. Sep 2022

Beruflicher Erfolg durch akkreditiere Personen­zertifikate

Was Sie über Akkreditierungen wissen sollten

Mehr erfahren
05. Sep 2022

Frischer Schwung für Österreichs Organisationen: Erweitertes Ausbildungs­angebot

Ausblick Kursprogramm 2023 der Quality Austria

Mehr erfahren
02. Sep 2022

Support der Digitalisierung durch das Integrierte Management­system

Artikelserie von 3 Experten: Teil 2

Mehr erfahren
+43 732 34 23 22