30. Sep 2020

Update IFS FOOD V6.1

Die neue IFS Food Doktrin kündigt einschneidende Veränderungen an

Mit Ende August 2020 hat die IFS GmbH die relevanten Aktualisierungen und Auslegungen im Rahmen einer umfassenden, in englischer Sprache veröffentlichen Doktrin, die sich auf IFS FOOD V6.1 bezieht, publiziert.

Unangekündigte Audits

Eine der wichtigsten Neuerungen umfasst die Tatsache, dass unangekündigte Audits – zumindest einmal in drei Jahren – auch für Unternehmen, die nicht für den unangekündigten Auditmodus registriert sind, Pflicht werden und Änderungen bei ausgelagerten Prozessen zu berücksichtigen sind.

Änderungen in Hinblick auf die Integration von Dienstleistungen

Es wird am Beispiel mobiler Abfülldienstleister für Weinkellereien erläutert, dass es nicht möglich ist, ein Unternehmen zu zertifizieren, das eine Dienstleistung erbringt. Die Weingüter, die einen mobilen Abfülldienst nutzen und diesen in den Zertifikatsumfang aufnehmen möchten, müssen dies der Zertifizierungsstelle mitteilen. Das IFS Audit muss dann stattfinden, wenn der mobile Abfülldienst am Produktionsstandort die beauftragte Dienstleistung ausführt. Falls das Audit unangekündigt ist und eine entsprechende Auditierung nicht gewährleistet werden kann, muss ein Erweiterungsaudit (angekündigt) durchgeführt werden, um so diesen Schritt unter genauer Angabe der Art des Produktes und der Tätigkeit in den Geltungsbereich des Zertifikats aufnehmen zu können (z. B.: Abfüllung von Weißwein in 0,5-l-Glasflaschen). Darüber hinaus muss die Dienstleistung im HACCP Konzept des Unternehmens abgebildet sein.

Anforderungen für Logistik-Leistungen durch ein Paketservice

Es wird gefordert, dass im Falle von Produktversand durch einen Paketdienstleister sichergestellt sein muss, dass die Integrität und Sicherheit des Produkts nicht beeinträchtigt und dass die allgemeinen Geschäftsbedingungen eingehalten werden. Eine IFS-Logistics Zertifizierung sowie ein Dienstleistungsvertrag werden nicht explizit gefordert. Das Unternehmen muss aber eine Risikobewertung auf Basis eines Worst-Case-Szenarios durchführen und entsprechende Überwachungsmaßnahmen implementiert haben.

Neuerungen bei der Prozessauslagerung

Vereinfachungen gibt es, wenn Unternehmen Prozesse auslagern: So müssen Lieferanten ausgelagerter Prozesse nicht mehr zwingend selbst IFS Food zertifiziert sein. Es genügt, wenn diese im Zuge des Zulassungsverfahrens eine Zertifizierung nach einem anderem vom GFSI anerkannten Lebensmittelsicherheitsstandard vorweisen können oder auf Basis eines dokumentierten Lieferantenaudits, das von einer erfahrenen und kompetenten Person durchgeführt wird und Mindestanforderungen an Lebensmittelsicherheit, Produktqualität, Legalität und Authentizität beinhaltet, zugelassen werden.

Was die neue IFS Food Doktrin noch mit sich bringt

Neu ist auch, dass die COID, die IFS-Zulassungsnummer, geändert werden muss, sobald sich der Firmenname/Firmenwortlaut und/oder die Adresse ändern, selbst wenn die Rahmenbedingungen (Mitarbeiter, Prozesse, Ausstattung) gleich bleiben.

Konkretisiert werden die Kalkulation der Mindestauditdauer und die Definition der „Gesamtanzahl der Mitarbeiter“, die für die Berechnung der Auditdauer herangezogen werden. So beträgt die Mindestauditdauer immer 0,75 Tage, unabhängig davon, ob das Unternehmen einen oder mehrere Standorte hat. Die Gesamtanzahl der Beschäftigten pro Jahr bezieht sich auf alle Mitarbeiter, auch wenn diese nicht ganzjährig im Unternehmen beschäftigt (gewesen) sind.

Besonders gravierende Änderungen bringt die Anforderung, dass mindestens einmal in einem Zyklus von drei Jahren in jedem Unternehmen ein unangekündigtes Audit stattfinden muss, mit sich. Es ist davon auszugehen, dass diese Regelung auch in der IFS FOOD Version 7 wiederzufinden sein wird. Verpflichtend wird die Umsetzung für all jene Unternehmen, die sich für den angekündigten Auditmodus entschieden haben, jedenfalls ab 01. Jänner 2021. Die Veröffentlichung der Version 7 des IFS wurde für 06. Oktober 2020 angekündigt.

Damit wäre eine Umsetzung ab 01. März 2021 möglich und ab 01. Juli 2021 verpflichtend.

Praktische Unterstützung

Praktische Unterstützung erhalten Sie auch im Rahmen eines für Ihr Unternehmen maßgeschneiderten Inhouse-Workshops der Quality Austria. Nähere Informationen finden Sie unter inhouse@qualityaustria.com oder unter +43 732 34 23 22-26.

Ansprechpersonen

Team

Herr Mag. Stefan Hainzl

Business Development Lebensmittel

Team

Herr DI Wolfgang Leger-Hillebrand

Prokurist Branchenmanagement Lebensmittelsicherheit

Netzwerkpartner*in

Frau Mag. Elisabeth Voltmer

Netzwerkpartnerin, Produktexpertin Trainings Lebensmittelsicherheit

Weitere News & Events

Immer topaktuell informiert

23. Sep 2022

Qualitäts­management in medizinischen Laboratorien

ISO 15189 – eine Norm im Spannungsfeld von Medizin und Technik

Mehr erfahren
22. Sep 2022

Management­systeme von A bis Z

Auffrischung für Ihr Wissen gefällig?

Mehr erfahren
19. Sep 2022

Wie man zu hoher (Unternehmens-) Qualität kommt

FH Campus Wien gibt Tipps für den Weg zur Exzellenz

Mehr erfahren
16. Sep 2022

Neue Kooperation mit ENFIT für höchste Standards

HQF-Zertifizierung nach ENFIT Standard innerhalb von Lieferketten

Mehr erfahren
12. Sep 2022

Lieferketten­gesetz – Jetzt Know-how aneignen!

Verbesserter Schutz von Menschenrechten und Umweltstandards

Mehr erfahren
06. Sep 2022

Beruflicher Erfolg durch akkreditiere Personen­zertifikate

Was Sie über Akkreditierungen wissen sollten

Mehr erfahren
05. Sep 2022

Frischer Schwung für Österreichs Organisationen: Erweitertes Ausbildungs­angebot

Ausblick Kursprogramm 2023 der Quality Austria

Mehr erfahren
02. Sep 2022

Support der Digitalisierung durch das Integrierte Management­system

Artikelserie von 3 Experten: Teil 2

Mehr erfahren
01. Sep 2022

Hämmer, Nägel und KI

Gastbeitrag von Mischa Lucyshyn

Mehr erfahren
31. Aug 2022

Innovation und Problem­lösung leicht gemacht – mit passenden Methoden & Kompetenzen

Gastkommentar

Mehr erfahren
30. Aug 2022

Die neue Version der GRI Standards

Gastbeitrag von Mag. Anneli Fischer, MSc

Mehr erfahren
23. Aug 2022

Quality Austria ist kununu Top Company 2022

Danke an unsere Mitarbeitenden!

Mehr erfahren
+43 732 34 23 22