06. Jun 2017

ISO/TS 22163 – Grundstein und neue Regelungen

Neues aus der Welt des Qualitäts­managements im Schienenfahrzeugbau

Seit 24. Mai 2017 ist die ISO/TS 22163, der Nachfolger zur IRIS Rev. 2.1 veröffentlicht und mit 1. Juni 2017 wurden auch die Regelungen für die IRIS-Rev. 03 Zertifizierung (IRIS CertificationTM Rev. 03 System) publiziert. Mit der Veröffentlichung der ISO/TS 22163 wurde einerseits der Grundstein zur Schaffung eines „vollen“ ISO-Standards begonnen und andererseits mussten auch neue Regelungen für die Zertifizierung geschaffen werden.

Die ISO/TS 22163 kann von allen Interessierten über die klassischen Normbezugsstellen beschafft werden. Die nachfolgende Abbildung des IRIS-Management-Centers zeigt sehr übersichtlich das Zusammenwirken der drei wesentlichen Grundlagen einer Zertifizierung auf:

  • ISO/TS 22163 – die normative Grundlage, welche zusätzlich zur ISO 9001:2015 weiterführende Anforderungen speziell für den Schienenfahrzeugbau beinhaltet
  • Regelungen für die Zertifizierung
  • Werkzeuge für die Auditierung, Unternehmenssuche und Datenpflege

Welchen Nutzen können sich Unternehmen nun konkret erwarten, wenn sie sich dem IRIS CertificationTM Rev. 03 System stellen und zertifizieren lassen?

  • Fehler werden reduziert und damit teure Rollkuren – also Reparaturen im Feld – im Idealfall vermieden
  • Auditdurchführung basierend auf einer eindeutig nachvollziehbaren 5-stufigen Reifegradskala hilft, Weiterentwicklungspotenziale klar zu identifizieren und ergänzen die binäre Zertifikat „Ja/nein“-Entscheidung
  • Analyse der Umsetzung und erzielten Ergebnisse von besonders unternehmenskritischen Prozessen. Die ISO/TS 22163 hat - je nach Unternehmenszweck - fünf kritische Prozesse definiert, bei denen die Inhalte des Turtle-Modells und auch eine Prozess-Performance-Evaluation durchzuführen ist:
    • Anforderungen an Produkte und Dienstleistungen
    • Projektmanagement
    • Steuerung extern bereitgestellter Produkte, Prozesse und Dienstleistungen
    • Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen
    • Produktion und Dienstleistungserbringung
  • Klare Erkennbarkeit des „Qualitätsniveaus“ von IRIS Rev.03 zertifizierten Unternehmen: Es wird jedem zertifizierten Unternehmen zusätzlich zum bestehenden Zertifikat jährlich noch ein weiteres Zertifikat ausgestellt, auf dem der Status „Bronze, Silber oder Gold“ ausgewiesen wird. Der Bronze bis Goldstatus wird auf der IRIS-Zertifikatsdatenbank dargestellt und bietet damit ein gutes Marketing-Instrument. Der „Status“ setzt sich aus einem Mix der erreichten Reifegrade zu den Themen Kundenorientierung, Reife der kritischen Prozesse, Gesamtreifegrad gemäß dem Audit-tool zusammen.
  • Einige Schienenfahrzeugbetreiber wie bspw. die RZD (Russische Staatsbahn) haben bereits entschieden, dass nur mehr bei IRIS-Zertifizierten Unternehmen zugekauft wird. Verträge und Absichtserklärungen anderer Fahrzeugbetreiber wie bspw. Deutsche Bahn liegen ebenfalls bereits vor.
  • Der Zertifizierungsablauf wird sich verändern:
    • Unternehmen müssen vorab Unterlagen zur Kundenwahrnehmung und zur Performance kritischer Prozesse den Auditoren senden
    • Auditoren müssen sich auf Basis dieser Unterlagen gezielt vorbereiten
    • Bei Überwachungsaudits besteht eine hohe Möglichkeit um die Auditthemen Maßzuschneidern
  • IRIS Rev. 03-zertifizierte Unternehmen erhalten parallel auch ein ISO 9001:2015 Zertifikat

 

Welcher Nutzen ergibt sich für die Kunden der zertifizierten Unternehmen?

Das Ziel ist, das komplexe Thema der Schienenfahrzeugherstellung, bei dem von der Auftragsakquise bis zum Ende der Wartungs- / Ersatzteileverpflichtung schon mal 30 – 50 Jahre benötigt werden, so abzusichern, dass sowohl die Produkt- als auch die Projektqualität im Sinne von  Sicherheit, Termine, Kosten und Funktion erfüllt werden können.

Eine wesentliche Säule im Rahmen der Zertifizierung nach IRIS Rev. 03 stellt die Kundenorientierung dar. Hierzu wird spezifischen Auditfragen, die sich mit der Kundenwahrnehmung beschäftigen besonders Augenmerk gewidmet. Der Reifegrad dieser Fragen fließt in die Bewertung der Qualitätsniveaus und damit in das jährliche Zusatzzertifikat „Gold – Silber – Bronze“ mit ein.

 

Zusammenfassung

Mit der ISO/TS 22163:2017 und dem IRIS CertificationTM Rev. 03 System sollen sowohl für Ihr Unternehmen als auch für Ihre Kunden mehrfacher Nutzen ermöglicht werden.

  • Transparente Reifegradbewertung des (Qualitäts-)Managementsystems
  • Systematische Prozessperformance-Bewertung unternehmenskritischer Prozesse
  • Differenzierung über ein zusätzliches, jährlich ausgestelltes Qualitätsperformance Zertifikat in „Bronze – Silber – Gold“
  • Vollständige Integration der ISO 9001:2015
  • Schwerpunktsetzung auf Kundenorientierung und kundenbezogene Leistunge
  • Maßgeschneiderte Überwachungsaudits

 

Wie geht es weiter?

Wie bei der ISO 9001 bzw. auch der ISO 14001 müssen bis 14. September 2018 bestehende IRIS-Zertifikate erneuert und auf die ISO/TS 22163 umgestellt werden. Seit der Veröffentlichung der Zertifizierungs-Regelungen am 1. Juni 2017 kann nun die ISO/TS 22163 zertifiziert werden. Das qualityaustria IRIS-Auditoren-Team ist bereits bestens gerüstet für die Auditierung. Ganz besonders freuen wir uns über Kirill Dubkov, den IRIS-Auditoren-Neuzugang in Russland.

Trainingsunterlagen sind – bedingt durch die eben erst erfolgte Veröffentlichung der Rahmenbedingungen – gerade in Erstellung und entsprechend maßgeschneiderte Trainingsangebote für Um- und Neueinsteiger werden ab Herbst 2017 zur Verfügung stehen.

 

Wenn Sie neugierig geworden sind stehen Ihnen Johann Vesely oder Wolfgang Pölz gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Kontakt

Ing. Johann Vesely, MSc
Netzwerkpartner, Produktexperte International Railway Industry Standard (IRIS)
E-Mail

Ansprechpartner Verkehr, Schienenfahrzeuge

Team

Herr Eckehard Bauer, MSc

Prokurist Business Development für Sicherheitsmanagement, Business Continuity, Risiko, Security, Compliance und Transport

Netzwerkpartner*in

Herr Ing. Mag. (FH) Wolfgang Pölz, MSc, MBA

Netzwerkpartner, Produktexperte International Railway Industry Standard (IRIS) und ISO/TS 22163

Weitere News & Events

Immer topaktuell informiert

30. Sep 2022

Einkaufen von Medizin­produkten im Gesundheits­wesen

Welche Anforderungen aus normativer ­Sicht gelten

Mehr erfahren
28. Sep 2022

Junge Talente fördern – Ideen pushen!

Jetzt als „Qualitäts-Talent“ und „Qualitäts-Champion“ bewerben

Mehr erfahren
26. Sep 2022

Was bedeuten die neuen Berichts­pflichten (CSRD) für Unternehmen?

Gastbeitrag von Mag. Anneli Fischer, MSc

Mehr erfahren
23. Sep 2022

Qualitäts­management in medizinischen Laboratorien

ISO 15189 – eine Norm im Spannungsfeld von Medizin und Technik

Mehr erfahren
22. Sep 2022

Management­systeme von A bis Z

Auffrischung für Ihr Wissen gefällig?

Mehr erfahren
19. Sep 2022

Wie man zu hoher (Unternehmens-) Qualität kommt

FH Campus Wien gibt Tipps für den Weg zur Exzellenz

Mehr erfahren
16. Sep 2022

Neue Kooperation mit ENFIT für höchste Standards

HQF-Zertifizierung nach ENFIT Standard innerhalb von Lieferketten

Mehr erfahren
12. Sep 2022

Lieferketten­gesetz – Jetzt Know-how aneignen!

Gastbeitrag von Mag. Anneli Fischer, MSc

Mehr erfahren
06. Sep 2022

Beruflicher Erfolg durch akkreditiere Personen­zertifikate

Was Sie über Akkreditierungen wissen sollten

Mehr erfahren
05. Sep 2022

Frischer Schwung für Österreichs Organisationen: Erweitertes Ausbildungs­angebot

Ausblick Kursprogramm 2023 der Quality Austria

Mehr erfahren
02. Sep 2022

Support der Digitalisierung durch das Integrierte Management­system

Artikelserie von 3 Experten: Teil 2

Mehr erfahren
01. Sep 2022

Hämmer, Nägel und KI

Gastbeitrag von Mischa Lucyshyn

Mehr erfahren
+43 732 34 23 22