27. Nov 2018

Vorreiter – Energiemanagementnorm

Quality Austria als erster nach ISO 50001:2018 akkreditiert

Rund 1200 Großunternehmen sind in Österreich dazu verpflichtet entweder alle vier Jahre ein externes Energieaudit durchzuführen oder ein internes Energiemanagementsystem zu implementieren und zertifizieren zu lassen. Durch die Revision der Energiemanagementnorm ISO 50001:2018 verlieren diese Zertifikate schon bald ihre Gültigkeit und müssen erneuert werden. Der Quality Austria wurde nun als erste Zertifizierungsstelle Österreichs von der „Akkreditierung Austria“ die Fachkompetenz in der revidierten Norm 2018 bescheinigt. Dadurch ist sie bereits jetzt dazu berechtigt für die neue Version Zertifikate auszustellen.

Energie- und Umweltmanagementsysteme bieten Unternehmen ein Energiesparpotenzial von zirka 5 bis 20 %. Sie schonen daher nicht nur die Budgets sondern auch die Umwelt. Große Betriebe sind deshalb sogar zur Implementierung verpflichtet, sofern sie mindestens 250 Mitarbeiter beschäftigen oder bestimmte Werte beim Umsatz und der Bilanzsumme überschreiten. Alternativ können sie auch alle vier Jahre externe Berater mit einem Energieaudit beauftragen und eine Meldung an die in der Österreichischen Energieagentur angesiedelte Monitoringstelle machen. Axel Dick, Leiter Business Development Umwelt und Energie sowie CSR bei der Quality Austria hält erstgenannte Variante eindeutig für den nachhaltigeren Weg: „Bei externen Audits bekommen die Unternehmen lediglich einen Bericht. Bei Managementsystemen müssen sie hingegen jedes Jahr besser werden, weil sie sich laut Norm zur Steigerung der Energieeffizienz verpflichten.“

 

Zertifikate laufen spätestens am 20. August 2021 aus

Viele Unternehmen haben sich seit der gesetzlichen Verpflichtung im Jahr 2015 daher entweder für das Energiemanagementsystem ISO 50001:2011 oder für eines der beiden Umweltmanagementsysteme EMAS und ISO 14001 entschieden. Der Nachweis dafür erfolgt mittels Zertifikaten, die von Zertifizierungsstellen wie der Quality Austria vergeben werden. Nachdem am 21. August 2018 die neue Fassung ISO 50001:2018 in Kraft getreten ist, laufen die Zertifikate für die seit 2011 geltenden Fassung ISO 50001:2011 allerdings spätestens am 20. August 2021 aus. Die Zertifizierungsstellen selbst benötigen für die Berechtigung zur Ausstellung der Zertifikate eine Akkreditierung durch die im Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort angesiedelten „Akkreditierung Austria“.

 

Vorreiterrolle in der Branche

Dick freut sich, dass es seinem Unternehmen nun als erste Zertifizierungsstelle Österreichs gelungen ist, die Akkreditierung für die revidierte Norm ISO 50001:2018 zu erhalten: „Wir haben unerwartet rasch einen Kunden gefunden, der von der Version 2011 auf die Version 2018 umsteigen wollte“, wie der Experte verrät. Bei diesem Kunden hatten die Auditoren der Quality Austria unter Beisein der „Akkreditierung Austria“ ein sogenanntes Witnessaudit durchgeführt. In weiterer Folge wurde der Quality Austria mittels Akkreditierung die Fachkompetenz bescheinigt. Aktuell hat die Quality Austria 355 gültige Zertifikate an 240 Unternehmen in Österreich nach der Energiemanagementnorm ISO 50001:2011 vergeben. „Mit der erfolgreichen Akkreditierung hat die Quality Austria wieder einmal ihre Vorreiterrolle in der Branche unter Beweis gestellt. Ein Weg den wir auch in Zukunft konsequent weitergehen werden“, wie Dick versichert.

Für Rückfragen:
Manfred Haider
Himmelhoch GmbH
Tel.: +43 650 856 9881

Ansprechpartner Umwelt und Energie

Team

Herr DI Axel Dick, MSc

Prokurist Business Development Umwelt und Energie, CSR

Netzwerkpartner*in

Herr Ing. Wolfgang Hackenauer, MSc

Netzwerkpartner, Produktexperte Umwelt und Energie

Netzwerkpartner*in

Herr DI Peter Sattler, MAS

Netzwerkpartner, Produktexperte FSC CoC, PEFC CoC und ISO 38200

Weitere News & Events

Immer topaktuell informiert

06. Okt 2022

Klimaneutralität bei Events – was bedeutet das?

Quality Austria als Teil der „turn to zero“ Marke der illwerke vkw AG

Mehr erfahren
05. Okt 2022

Was ist für eine*n Assessor*in drin?

Erfahrungsbericht von Mario Mauracher

Mehr erfahren
03. Okt 2022

5 Tipps für KMU zur Erhöhung der Energie­effizienz

Wann, wenn nicht jetzt?

Mehr erfahren
30. Sep 2022

Einkaufen von Medizin­produkten im Gesundheits­wesen

Welche Anforderungen aus normativer ­Sicht gelten

Mehr erfahren
28. Sep 2022

Junge Talente fördern – Ideen pushen!

Jetzt als „Qualitäts-Talent“ und „Qualitäts-Champion“ bewerben

Mehr erfahren
26. Sep 2022

Was bedeuten die neuen Berichts­pflichten (CSRD) für Unternehmen?

Gastbeitrag von Mag. Anneli Fischer, MSc

Mehr erfahren
23. Sep 2022

Qualitäts­management in medizinischen Laboratorien

ISO 15189 – eine Norm im Spannungsfeld von Medizin und Technik

Mehr erfahren
22. Sep 2022

Management­systeme von A bis Z

Auffrischung für Ihr Wissen gefällig?

Mehr erfahren
19. Sep 2022

Wie man zu hoher (Unternehmens-) Qualität kommt

FH Campus Wien gibt Tipps für den Weg zur Exzellenz

Mehr erfahren
16. Sep 2022

Neue Kooperation mit ENFIT für höchste Standards

HQF-Zertifizierung nach ENFIT Standard innerhalb von Lieferketten

Mehr erfahren
12. Sep 2022

Lieferketten­gesetz – Jetzt Know-how aneignen!

Gastbeitrag von Mag. Anneli Fischer, MSc

Mehr erfahren
06. Sep 2022

Beruflicher Erfolg durch akkreditiere Personen­zertifikate

Was Sie über Akkreditierungen wissen sollten

Mehr erfahren
+43 732 34 23 22