15. Nov 2019

Die Zukunft der Qualität

Geht die ISO 9001 bald in Revision?

Die Zukunft des Qualitätsmanagements steht derzeit im Fokus vieler Diskussionen. Ob in Forschungsprojekten, wie z. B am Institute for Integrated Quality Design an der JKU in Linz, oder im Rahmen des letzten EOQ Kongresses. Ausschlaggebend für viele Anwender ist, was von diesen Trends in der Normung ankommt. Denn die ISO 9001 ist dabei für viele der zentrale Andockpunkt.

Bild oben: Die Vertreter des technischen Normungskomitees des DACH-Raums Österreich, Deutschland und der Schweiz beim ISO TC 176 Meeting in Bridgetown.

Vom 3. bis 8. November trafen sich die zuständigen ISO Komitees (ISO TC 176) in Bridgetown, Barbados. Mit dabei als Vertretung für Österreich war auch Anni Koubek, Prokuristin Innovation, Business Development Zertifizierung Qualität, Quality Austria. Im Fokus stand eine mögliche Revision, da alle fünf Jahre nach Erscheinen einer Norm eine sogenannte „Systematic Review“ ansteht. Das heißt: Ab Oktober 2020 entscheiden alle Mitgliedsländer, ob die Norm überarbeitet wird oder nicht. Obwohl die Entscheidung noch nicht feststeht, laufen die Vorbereitungen bereits intensiv, um im Falle eines „Jas“ entsprechende Konzepte fertiggestellt zu haben.

Die wichtigste Vorbereitungsarbeit dazu ist die Überarbeitung der „High Level Structure“, die als gemeinsames Gerüst aller Managementstandards verstanden wird. Dieses Gerüst, in Zukunft im Annex L der ISO Direktiven abgebildet, wird derzeit diskutiert. Laut Anni Koubek sollten die Anpassungen grundsätzlich nur gering sein, es gibt jedoch einen Knackpunkt: Was genau wird unter dem Begriff Risiko verstanden? Ist Risiko nur eine Gefahr oder gibt es auch potenziell positive Auswirkungen? Hier gibt es in unterschiedlichen Disziplinen verschiedene Konzepte und man ringt hier noch nach einem gemeinsamen Bild. Die Arbeit sollte rechtzeitig für den Start der möglichen ISO 9001 Revision abgeschlossen sein.

Von Emerging Technologies bis zur Agilität

Sichtbare Fortschritte gibt es auch in der Ausarbeitung der sogenannten „Future Concepts“. In dieser Arbeitsgruppe werden Konzepte analysiert, die wichtig für das Qualitätsmanagement sind und die für die Arbeit des Komitees in verschiedenen, zukünftigen Standards miteinbezogen werden sollten. Hier geht es um eine breite Themenpalette von “Emerging Technologies” über “Ethik” bis zur “Agilität”. Wie viel schlussendlich bei einer Revision der ISO 9001 berücksichtigt wird, bleibt noch offen, denn im Jahr 2015 hätte man für die nachfolgende Revision eher eine Minimalvariante angedacht. Zu entscheiden bleibt, ob sich inzwischen die Dynamik verändert hat und ob nicht doch einige Schrauben nachzuziehen wären, so Koubek. Um noch einige offene Fragen sorgfältig zu klären, soll in den nächsten Monaten ein Survey gestartet werden, wo auch die Anwender einbezogen werden.

Die Verbindung von Theorie und Praxis ist in der „Auditing Practice Group“ von spezieller Bedeutung. So wurde beispielsweise ein neues Dokument über den „Scope“, also den Anwendungsbereich, fertiggestellt, der in Kürze erscheinen wird. Interessenten können sich diese Dokumente kostenfrei auf der Seite der „Auditing Practice Group“ herunterladen.

Ansprechpartner Qualität

Team

Frau Mag. Dr. Anni Koubek

Prokuristin Innovation, Business Development Zertifizierung Qualität

Netzwerkpartner*in

Herr DI Michael Lucyshyn

Netzwerkpartner, Produktexperte Six Sigma und Statistik

Netzwerkpartner*in

Portraintfoto von Johann Russegger

Herr Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Johann Russegger, MBA

Netzwerkpartner, Produktexperte Trainings Integriertes Managementsystem, Qualität

Weitere News & Events

Immer topaktuell informiert

01. Dez 2022

Prozess­management systematisch angehen

Ohne Prozesse = Stillstand

Mehr erfahren
28. Nov 2022

Mit neuen Standards zur grünen Wende

8. qualityaustria Nachhaltigkeitsforum

Mehr erfahren
25. Nov 2022

Einkaufen von Medizinprodukten im Gesundheitswesen: Teil 3

Anforderungen an Lieferant*innen in der Medizinproduktebranche: Von der ISO 9001 zur ISO 13485

Mehr erfahren
23. Nov 2022

6 Top-Argumente, wieso Sie sich für den Staats­preis Unternehmens­qualität 2023 bewerben sollten

Call for Entries: Einreichfrist läuft bis 15. März 2023

Mehr erfahren
16. Nov 2022

Wie man zu hoher (Unternehmens-) Qualität kommt

FH Campus Wien gibt Tipps für den Weg zur Exzellenz

Mehr erfahren
14. Nov 2022

So können Betriebe ihre Energie­effizienz erhöhen und ihre Treib­hausgas-Bilanz ermitteln

Experte der Quality Austria klärt auf

Mehr erfahren
10. Nov 2022

Qualität – die vergessene Disziplin?

Gedanken zum Weltqualitätstag

Mehr erfahren
10. Nov 2022

Leadership-Strategien gegen den Personal­mangel im Gesundheits­wesen

Nachbericht vom 16. qualityaustria Gesundheitsforum

Mehr erfahren
04. Nov 2022

Bugfixing. Audits mit Mehrwert anstelle von Wenigwert

Audits mit Mehrwert - Good Practices aus der Produktion bis zum Dienstleistungsbetrieb

Mehr erfahren
03. Nov 2022

Einkaufen von Medizin­produkten im Gesundheits­wesen: Teil 2

Achten Sie auf das CE-Kennzeichen

Mehr erfahren
02. Nov 2022

qualityaustria Herzens­projekt: 10.000 Euro gehen an die Wiener Frauen­häuser

FH Campus Wien wählte Spenden­empfänger aus

Mehr erfahren
31. Okt 2022

Digital Twin: Round­table und Best Practice Siemens

Artikelserie: Teil 3

Mehr erfahren
+43 732 34 23 22