Zum Inhalt

Lebensmittelrecht - quo vadis?

Werbung, Aufmachung und Kennzeichnung dürfen Verbraucher nicht irreführen. Die Lebensmittelindustrie will und muss Verbraucher jedoch informieren und den Absatz der eigenen Produkte steigern. Was ist zulässig, welche Graubereiche gibt es und wie hat eine täuschungsfreie Aufmachung sowie eine rechtskonforme Kennzeichnung von Produkten auszusehen?

 

Den Teilnehmern wird vermittelt, wie bestehende und innovative Produkte trotz rechtlicher Einschränkungen so vermarktet werden können, dass es zu keinen bösen Überraschungen kommt. Ebenso wird ein Überblick über aktuelle und künftige rechtliche Anforderungen zur Einführung und zum rechtsicheren Marketing von Lebensmitteln gegeben.

 

Keine

 

Verantwortliche Mitarbeiter aus Marketing, Qualitätssicherung, Produktentwicklung und Rechtsabteilungen in der Lebensmittelherstellung sowie in der Gastronomie und im Lebensmittelhandel.

 

  • Aktuelle Entwicklungen im Lebensmittelrecht
  • Rechtliche Anforderungen in der Bewerbung und Aufmachung von Lebensmittel
  • Zulässigkeit von Claims wie „frei von…“, „100 % natürlich“,…
  • Herkunftsangaben
  • Gesundheits- und nährwertbezogene Angaben
  • Produktabbildungen und Produktaufmachungen
  • Food Trends, Wellnessangaben und rechtliche Herausforderungen
  • Werbung in Printmedien und im Online-Handel

 

 

LRQV

Duration:
1 Day