Zum Inhalt

News

 
518 Einträge | 104 Seiten

Pflicht- und/oder Verantwortungsbewusstsein?

#mission2030, EEffG, UN-Klimaabkommen, E-Mobilität, Cradle to Cradle – hier handelt es sich um Entwicklungen, mit denen sich Organisationen vermehrt auseinandersetzen (müssen). Dabei sollte das Thema Umwelt und Energie nicht stiefmütterlich behandelt oder als Belastung gesehen, sondern als Chance genutzt werden.


Mit einer Erstzertifizierung durch die Quality Austria am 04.10.1993 als auch der niedrigen Zertifikatsnummer Q-101 kann sich das Unternehmen zu einer der ersten Trainingsorganisationen zählen, die erfolgreich nach ISO 9001 auditiert wurden. Mittlerweile kann ETC auf über 25 Jahre aufrechte Qualitätsmanagement-Zertifizierung zurückschauen.


Statusbericht: Die Zusammenfassung des SDG Commitment Report 100 und der Status Quo der Nachberichtserstattung seit dem Inkrafttreten des Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetzes (NaDiVeG) sollen darüber Aufschluss geben.


Bericht aus dem FutureLAB an der Johannes Kepler Universität Linz. Auf Einladung des Institute for Integrated Quality Design (IQD) und der Quality Austria fanden sich am 29. Oktober 2018 an der Johannes Kepler Universität Linz (JKU) insgesamt 18 Vertreter der Österreichischen Wirtschaft und Forschung zum Quality Austria FutureLAB ein. Unter dem Titel „Qualität im digitalen Zeitalter: Smarte Produkte – Dienstleistungsintensivierung – Lebenszyklus“ wurde im Workshop die Rolle von Digitalisierung und Dienstleistungsgeschäftsmodellen zur Verbesserung der Qualität und des Produktlebenszyklusmanagements diskutiert.


IMS-Gegenüberstellung der Normen ISO 9001, ISO 14001, ISO 45001, ISO 50001, ISO 22301

Der Nutzen eines Integrierten Managementsystems macht sich in allen Bereichen des Betriebs positiv bemerkbar und bringt schließlich auch einen wirtschaftlichen Benefit.


518 Einträge | 104 Seiten