06. Okt 2022

Quality Austria als Teil der „turn to zero“ Marke der illwerke vkw AG

Klimaneutralität bei Events – was bedeutet das?

Wir freuen uns, auch 2022 wieder Partnerin der illwerke vkw AG bzw. deren Marke „turn to zero“ zu sein und somit unsere qualityaustria vor-Ort-Branchenevents klimaneutral zu veranstalten. Nicht vermeidbare Emissionen werden durch die Unterstützung eines hochwertigen und nachhaltigen Klimaschutzprojektes in Äthiopien ausgeglichen.

Welche Projekte gefördert werden und was es noch mit der Mission bzw. der Notwendigkeit, in der jeweiligen Treibhausgasbilanz den Turnaround zu erreichen, auf sich hat, beantwortet uns Anna Maierhofer, Produktmanagerin turn to zero.

Wann wurde die Marke „turn to zero“ ins Leben gerufen und gab es einen konkreten Auslöser? Falls ja, was war dieser Auslöser?

Anna Maierhofer: Begonnen hat es 2013 mit insgesamt zehn namhaften Vorarlberger Unternehmen. Diese hatten den Wunsch bis 2025 klimaneutral zu arbeiten und brauchten Unterstützung. illwerke vkw war einerseits Teil dieser zehn Unternehmen, andererseits mit seiner Expertise in sämtlichen Energiefragen auch Projektleiter. Alle Betriebe haben gemeinsam einen Weg entwickelt, mit dem ihre Unternehmen die Klimaneutralität erreichen können. 2015 wurde dieses Projekt unter der Bezeichnung „Klimaneutralitätsbündnis 2025“ für weitere Unternehmen geöffnet.

Seit 2015 hat sich sehr viel dahingehend geändert, wie sich Unternehmen dem Thema Klimaschutz annehmen. Unternehmen sind laufend mit individuelleren Anforderungen an uns herangetreten. Zusätzlich wurde die „Klimaneutralität“ von Unternehmen immer kritischer hinterfragt bzw. die Maßnahmen zur Reduktion von Emissionen rückten in den Vordergrund. Das waren die beiden Hauptgründe, das „Klimaneutralitätsbündnis 2025“ einem Relaunch zu unterziehen. Daraus ist die Marke „turn to zero“ mit einem verstärkten Fokus auf die Reduktion von Emissionen entstanden.

Auf Basis welcher Handlungen bzw. Merkmale berechnen Sie die Emissionen? Welche Faktoren werden in der Betrachtung bzw. Berechnung miteinbezogen?

Anna Maierhofer: Wir können hier unsere Kunden sehr individuell unterstützen. Die häufigsten Nachfragen kommen natürlich zur Berechnung von Treibhausgasbilanzen für Unternehmen bzw. Unternehmensstandorte. Wir können aber auch Projekte oder Produkte berechnen. Je nach Wunsch vereinbaren wir mit Kunden sinnvolle Systemgrenzen. Der Kunde muss uns danach die entsprechenden Verbräuche liefern. Wir berechnen die Emissionen in weiterer Folge mit Hilfe von Spezialdatenbanken, die uns die Emissionsfaktoren liefern. Ein sinnvolles sowie belastbares Ergebnis auf dessen Basis weiterführende Maßnahmen zur Reduktion der Emissionen gesetzt werden können hat oberste Priorität.

Was genau ist überhaupt ein „klimaneutrales Event“? Wie profitieren auch die Besucher*innen einer solchen Veranstaltung?

Anna Maierhofer: Bei einem klimaneutralen Event werden entsprechend der Systemgrenzen, die ein Event umfasst, sämtliche Verbräuche erfasst und deren Emissionen berechnet. Idealerweise geht hier eine Reduktion der Emissionen durch die Veranstaltung eines green Event/ Meetings voraus. Aus unserer Erfahrung sind die „Emissionstreiber“ Energieverbräuche vor Ort, die Anfahrt der Gäste sowie die Verpflegung. Auf diese Bereiche wird bei green Meetings / Events meist bereits geachtet, was eine Reduktion der Emissionen nach sich zieht.

Aus meiner Sicht gibt es für die Besucher*innen folgende Vorteile bei klimaneutralen Events: Die Veranstalter machen sich Gedanken über eine möglichst nachhaltige Organisation. Somit ist es meistens (zumindest teilweise) möglich, umweltfreundlich anzureisen. Die Verpflegung sollte in erster Linie mit regionalen und saisonalen Produkten erfolgen, womit die örtliche Wertschöpfung gestärkt wird. Die Gäste können sich somit auf kulinarisch hochwertige Produkte freuen. Und das gute Gefühl, wenn sich die Veranstalter um Umwelt und Nachhaltigkeit kümmern, darf man natürlich auch nicht vergessen.

Können Sie uns noch etwas mehr über das durch Quality Austria und die klimaneutralen qualityaustria Events geförderte Klimaschutzprojekt in Äthiopien erzählen? Wieso ist – zusätzlich zu Initiativen in Österreich – genau dieses Projekt eine Herzensangelegenheit?

Anna Maierhofer: Dieses Projekt wird von der Caritas Österreich, genauer gesagt der Auslandshilfe Vorarlberg, durchgeführt, der Universität für Bodenkultur jährlich geprüft und exklusiv über turn to zero vertrieben. Dieses Projekt hat neben dem hohen Bezug zu Österreich und der direkten Kooperation der Akteure noch den Vorteil, dass fünf Maßnahmen für die Haushalte vor Ort gebündelt werden. Jeder Haushalt bekommt effiziente Kochöfen, eine solarbetriebene Lichtquelle, eine Hilfe zur Solardesinfektion von Trinkwasser und Gemüsesamen und Baumsämlinge für den Eigenanbau. Zusätzlich gibt es eine allgemeine Aufforstungsfläche, die einerseits zu Schulungszwecken und andererseits zur Humusgenerierung herangezogen wird, das wiederum den Haushalten bei ihren eigenen Pflanzungen hilft. Somit paaren wir bei diesem Projekt Entwicklungshilfe mit sinnvollem Klimaschutz.

Verpassen Sie keine News mehr – Jetzt qualityaustria Newsletter abonnieren!
Folgen Sie uns am besten auch gleich auf Social Media:

Folgende qualityaustria Events werden bzw. wurden klimaneutral veranstaltet:Logo Turn to Zero

Weitere News & Events

Immer topaktuell informiert

24. Jan 2023

Staatspreis Unternehmens­qualität 2023 zeichnet wieder exzellente Betriebe aus

Call for Entries: Einreichfrist läuft bis 15. März 2023

Mehr erfahren
23. Nov 2023

Event: 9. qualityaustria Nachhaltigkeitsforum

Das Event findet am 23. November 2023 virtuell statt.

Mehr erfahren
16. Jan 2023

Frischen Sie Ihr Wissen auf

Verlängern Sie Ihr Personenzertifikat.

Mehr erfahren
25. Jan 2023

Event: QMD Kick-off Event

QMD-Informationsveranstaltung für IVD-Hersteller

Mehr erfahren
12. Jan 2023

Digitale Barriere­freiheit: Zeichen von Inklusion und Menschlich­keit

DESIGN FOR ALL

Mehr erfahren
10. Jan 2023

QMD Services erhält Zulassung als Benannte Stelle für In-vitro-Diagnostika

Meilenstein für die österreichische Medizinproduktebranche

Mehr erfahren
10. Jan 2023

Warum ESG für Organisationen immer wichtiger wird

Mehr Nachhaltigkeit für die Wirtschaft

Mehr erfahren
03. Jan 2023

EN ISO 15189 – Ihre Fragen, unsere Antworten

Was Sie jetzt über den Standard wissen sollten

Mehr erfahren
19. Dez 2022

Quality Austria mit Top Company Siegel 2023 ausgezeichnet

kununu kürt erneut die besten Arbeitgeber*innen

Mehr erfahren
06. Sep 2023

Event: 17. qualityaustria Gesundheitsforum

Das Event findet am 6. September 2023 in Wien statt.

Mehr erfahren
10. Okt 2023

Event: 14. qualityaustria Lebensmittelforum

Das Event findet am 10. - 11. Oktober 2023 in Wien statt.

Mehr erfahren
12. Dez 2022

Österreichische Kreislauf­wirtschafts­strategie verabschiedet!

Klare und herausfordernde Ziele bis 2030

Mehr erfahren
+43 732 34 23 22