22. Mrz 2022

Ökologische Zusammenhänge und zukunftsfähige Kompetenzen

Zukunftsfähige Schlüssel­kompetenzen jetzt aneignen

Wir befinden uns nach wie vor in einer Gesellschaft, deren individuelles wie auch kollektives Mindset von einer „take-make-use-waste“ Philosophie geprägt ist. Also: kaufen, gebrauchen, verbrauchen und letztendlich wegwerfen. Dies muss sich ändern – idealerweise noch vor 2030, dem Jahr, das von Seiten Gesetzgebung häufig als das Jahr der Transformation zur Kreislaufwirtschaft gesehen wird. Wo stehen wir heute und was kann getan werden, um diese Umkehr einzuläuten?

In puncto nachhaltiger Chemikalienstrategie liegt der Fokus auf sicheren Produkten und damit einer Ermöglichung des Kreislaufwirtschaftsdenkens. Denn solange die Materialgesundheit der Produkte stimmt, können diese bzw. Komponenten davon einfacher im Kreis rückgeführt werden. Gleichzeitig tragen wir durch ein erfolgreiches Managen des Klimawandels am Ende auch zum Schutz der Biodiversität bei – all das sind Herausforderungen wie auch Chancen für nachhaltiges Wirtschaften und Konsumieren.

Im direkten Kontakt mit Kund*innen von Quality Austria in den Bereichen Trainings und Audits stellen wir jedoch fest, dass diese Entwicklungen noch nicht den notwendigen Stellenwert in der Unternehmensführung eingenommen haben. Oftmals werden auch ökologische Zusammenhänge und Hintergründe nicht ausreichend verstanden. Nachhaltige Strategien in der Unternehmensführung sind vielerorts noch nicht vorhanden, was einen Risikofaktor darstellen könnte.

Aus- und Weiterbildungen: Zukunftsfähige Kompetenzen aufbauen

Der Aufbau von Know-how und die Entwicklung von Kompetenzen – wie etwa für Umweltbeauftragte oder Umweltmanager*innen – erleichtern den Einstieg, um nachhaltige Zukunftsstrategien in Unternehmen voranzutreiben. Nur wem es gelingt, kreislauffähige Strategien zu implementieren, kann einerseits selbst Game Changer werden, andererseits bereits heute einen wichtigen Beitrag für morgen leisten.

Quality Austria bietet dazu bewährte Lehrgänge wie zur*zum Systemmanager*in Umwelt, Energiebeauftragten oder CSR Manager*in, andererseits fortlaufend neu entwickelte Trainings und Seminare wie Cradle to Cradle®, Carbon Footprint oder Circular Globe, um nur einige zu nennen. Die Zukunftsdevise aller Angebote lautet: Kreisläufe biologischer und technologischer Art zu schließen.

Ökologische Zusammenhänge besser verstehen

In Kooperation mit Albin Kälin, Pionier und CEO der EPEA Switzerland GmbH bietet Quality Austria etwa das Seminar „Cradle to Cradle® und ISO-Konzepte zur Förderung der Kreislaufwirtschaft“ an.

Ziel des Seminars ist es, dass die Teilnehmenden lernen, das Mindset kreislauffähigen Denkens zu verstehen, die Anforderungen praxis- und methodenorientiert kennen zu lernen sowie Risiken und Chancen als Barriere- oder Erfolgskriterien in der kreislauffähigen Gestaltung von Produkten und Dienstleistungen zu erkennen. Albin Kälin blickt auf 30 Jahre Erfahrungen im Bereich Innovationsmanagement und Cradle to Cradle® Zertifizierungen in verschiedenen Branchen zurück.

Zum Seminar

Wissen und Kompetenzen müssen jetzt aufgebaut werden, um morgen innovativ am Markt bestehen zu können. Nur so können wir alle unseren Beitrag zur Sicherstellung nachhaltiger Produktions- und Konsummuster im Sinne des SDG 12 leisten.

 

Unsere Expert*innen für diesen Bereich

Team

Herr DI Andreas Ackerl

Business Development Umwelt und Energie, CSR

Team

Herr DI Axel Dick, MSc

Prokurist Business Development Umwelt und Energie, CSR

Netzwerkpartner*in

Herr Ing. Wolfgang Hackenauer, MSc

Netzwerkpartner, Produktexperte Umwelt und Energie

Netzwerkpartner*in

Herr DI Peter Sattler, MAS

Netzwerkpartner, Produktexperte FSC CoC, PEFC CoC und ISO 38200

Netzwerkpartner*in

Herr DI Michael Schwingshackl

Netzwerkpartner, Produktexperte Verifizierung von Treibhausgasbilanzen und Umweltinformationen

Weitere News & Events

Immer topaktuell informiert

23. Sep 2022

Qualitäts­management in medizinischen Laboratorien

ISO 15189 – eine Norm im Spannungsfeld von Medizin und Technik

Mehr erfahren
22. Sep 2022

Management­systeme von A bis Z

Auffrischung für Ihr Wissen gefällig?

Mehr erfahren
19. Sep 2022

Wie man zu hoher (Unternehmens-) Qualität kommt

FH Campus Wien gibt Tipps für den Weg zur Exzellenz

Mehr erfahren
16. Sep 2022

Neue Kooperation mit ENFIT für höchste Standards

HQF-Zertifizierung nach ENFIT Standard innerhalb von Lieferketten

Mehr erfahren
12. Sep 2022

Lieferketten­gesetz – Jetzt Know-how aneignen!

Verbesserter Schutz von Menschenrechten und Umweltstandards

Mehr erfahren
06. Sep 2022

Beruflicher Erfolg durch akkreditiere Personen­zertifikate

Was Sie über Akkreditierungen wissen sollten

Mehr erfahren
05. Sep 2022

Frischer Schwung für Österreichs Organisationen: Erweitertes Ausbildungs­angebot

Ausblick Kursprogramm 2023 der Quality Austria

Mehr erfahren
02. Sep 2022

Support der Digitalisierung durch das Integrierte Management­system

Artikelserie von 3 Experten: Teil 2

Mehr erfahren
01. Sep 2022

Hämmer, Nägel und KI

Gastbeitrag von Mischa Lucyshyn

Mehr erfahren
31. Aug 2022

Innovation und Problem­lösung leicht gemacht – mit passenden Methoden & Kompetenzen

Gastkommentar

Mehr erfahren
30. Aug 2022

Die neue Version der GRI Standards

Gastbeitrag von Mag. Anneli Fischer, MSc

Mehr erfahren
23. Aug 2022

Quality Austria ist kununu Top Company 2022

Danke an unsere Mitarbeitenden!

Mehr erfahren
+43 732 34 23 22